AA

zemma heba - alpa pflega - Projekt 2015 Landjugend Jungbauernschaft Montafon

Landjugend Jungbauernschaft Montafon auf der Alpe Allmein, Bärgr Alma
Landjugend Jungbauernschaft Montafon auf der Alpe Allmein, Bärgr Alma ©Landjugend Jungbauernschaft Montafon
Die Landjugend Jungbauernschaft Montafon startete heuer das Projekt zemma heba - alpa pflega.
zemma heba - alpa pflega

Das Landjugendjahr 2015 steht unter dem Motto „Zusammen halten/ Land gestalten“. Zudem wurde das Jahr von der UNO als internationales Jahr des Bodens ausgerufen.

Deshalb entschlossen wir uns, diese beiden Schwerpunkte in unser Projekt mit einfließen zu lassen.

Auch das Montafon hat mit einem steigenden Bodenverbrauch zu kämpfen. Aus diesem Grund werden langfristig gesehen, die Alpen als Futterquelle für unsere Tiere, wieder einen höheren Stellenwert einnehmen.

Aus diesem Grund startete die Landjugend Jungbauernschaft Montafon unser Projekt „zemma heba – alpa pflega“. Die Idee dahinter war, Montafoner Alpen beim Gmewärch (Gemeindewerk) zu unterstützen, da hierfür die Zahl der Helfer in den letzten Jahren sehr zurückgegangen ist. Jeder Landwirt/jede Landwirtin welche/r das Vieh auf einer Alpe sömmert, hat eine gewisse Stundenanzahl Gmewärch für die Alpe zu leisten. Das sind Arbeiten wie Wegsanierung, Weidepflege, Schwend- und Holzarbeiten usw. Anstatt die Gemeindewerkstunden abzuleisten, können die Landwirte/innen diese auch abbezahlen, was heutzutage verstärkt in Anspruch genommen wird.

Die Bewirtschaftung der Alpen ist nicht nur ein wichtiger Bestandteil der Mehrstufenlandwirtschaft, sondern dient ebenfalls der Erhaltung des Naherholungsgebietes für Einheimische und Touristen. Ebenso ist die Pflege der Kulturlandschaft für den Lawinen- und Katastrophenschutz von großer Bedeutung.

Organisiert wurde das Projekt einerseits vom Vorstand, andererseits von Vereinsmitgliedern. Aufgrund einer vereinsinternen Umfrage und Abstimmung entschieden wir uns für die Alpen Allmein in Bartholomäberg und Alpila/Grabs in Tschagguns.

Am 11. Juli begann Teil 1 des Projektes auf der Alpe Allmein. Bei strahlendem Sonnenschein und größter Hitze räumten 18 Vereinsmitglieder gemeinsam eine abgeforstete Fläche beim „Pflanzgarten“ auf.

Der zweite Teil wurde am 1. August in Angriff genommen. 11 Helfer widmeten sich an diesem Samstag diversen Schwendarbeiten. Leider machte uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung und so mussten wir bereits nach ein paar Stunden unseren Arbeitseinsatz beenden.

An beiden Tagen war für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

Aufgrund der allseits positiven Rückmeldungen und unseren motivierten Mitgliedern wurde vom Vorstand beschlossen, einen solchen Projekttag fix in das Landjugendjahr aufzunehmen.

Danke an alle, die zum Gelingen des Projektes beigetragen haben.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bartholomäberg
  • zemma heba - alpa pflega - Projekt 2015 Landjugend Jungbauernschaft Montafon
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen