Zehn Taliban bei Luftangriffen in Pakistan getötet

Die pakistanische Luftwaffe hat im unruhigen Nordwesten des Landes Stellungen der radikal-islamischen Taliban bombardiert und dabei mindestens zehn Aufständische getötet. Bei den Angriffen auf Dörfer in der Stammesregion Süd-Waziristan wurden auch zahlreiche Gebäude zerstört. Über mögliche Opfer unter der Zivilbevölkerung wurde zunächst nichts bekannt.

Das Stammesgebiet an der Grenze zu Afghanistan gilt als Hochburg der Taliban und Rückzugsraum für Angehörige des Terrornetzwerks Al Kaida. Vor allem aus Süd-Waziristan heraus sollen die Extremisten immer wieder Anschläge verüben. Nach den jüngsten Terrorangriffen, denen innerhalb einer Woche mehr als 120 Menschen in Pakistan zum Opfer gefallen waren, hatte die Regierung eine neue Großoffensive gegen die Aufständischen in der Unruheregion angekündigt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Zehn Taliban bei Luftangriffen in Pakistan getötet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen