AA

Zehn Medaillen und 15 Rekorde

Im Sog der WM-Stars Mirna Jukic, Fabienne Nadarajah, Markus Rogan und Dominik Koll stellten Vorarlbergs Schwimmer bei den österreichischen Meisterschaften ihr Können eindrucksvoll unter Beweis.

In der allgemeinen Klasse gab es nicht weniger als 24 Top-10-Platzierungen, wobei Theresa Pfefferkorn (zwei Mal) bzw. Anna Jonas und Stefanie Kernbeiß als Vierte den Sprung auf der Siegerpodest knapp verfehlten.

In der Juniorenwertung durfte sich der heimische Nachwuchs allerdings gleich über zehn Medaillen freuen. Gold gab es für Lukas Gmeiner und Theresa Pfefferkorn, Gmeiner und Jonas holten je zwei, Alan Jacq eine Silbermedaille und Pfefferkorn sicherte sich zu ihrem Titel noch drei weitere Bronzemedaillen.

In Bregenz gab es zudem 15 neue Vorarlberger Landesrekorde. An der Spitze der Statistik rangiert Pfefferkorn. Die Dornbirnerin, Jahrgang 1990, sorgte auf fünf von sechs Freistildistanzen für neue Bestmarken und war auch in den beiden Rekordstaffeln der TS Dornbirn im Einsatz. Jonas, Jahrgang 1989, markierte drei Einzelbestleistungen und trug in beiden TSD-Staffeln zur neuen Rekordzeit bei. Bei den Herren sorgten Gmeiner und Jacq für insgesamt vier Bestmarken.

Links zum Thema:
Schwimmverband
Schwimmclub Bregenz
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Zehn Medaillen und 15 Rekorde
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.