Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zeckenstiche: Das müssen Sie beachten

Zeckenstiche können zahlreiche Infektionskrankheiten verursachen. Besonders gefürchtet: Borreliose. Gegen die sogenannte Lyme-Borreliose gibt es keine Impfung.
So schützen Sie sich und Ihr Tier vor Zecken!

Die Temperaturen steigen wieder an und der Mensch begibt sich wieder mehr ins Freie – in die Natur. Aber nicht nur der Mensch haltet sich im Freien auf, auch Zecken. Besonders Menschen, die viel Zeit in der Natur, im Wald oder auf Wiesen verbringen, sind gefährdet von einem Zeck gestochen zu werden. Das können Sie tun, wenn Sie einen Zeckenstich haben:
Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lifestyle
  • Zeckenstiche: Das müssen Sie beachten
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen