Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

ZDF-Studio evakuiert: Schock-Moment bei den Olympischen Spielen in Rio

Schock-Moment für die TV-Kollegen bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro. Das Internationale TV-Zentrum musste in der Nacht von Sonntag auf Montag geräumt werden.

Wegen eines Fehlalarms im internationalen Fernseh-Zentrum haben die Olympia-Nachteulen in Deutschland, Österreich und der Schweiz für einige Minuten auf ZDF-Bilder aus Rio de Janeiro verzichten müssen. Der Sender unterbrach in der Nacht zum Montag sein Hauptprogramm von den Sommerspielen, weil das Gebäude mit den TV-Studios für kurze Zeit wegen eines Feueralarms geräumt werden musste. Um 1.23 Uhr mitteleuropäischer Zeit kam die überraschende Ansage von ZDF-Moderatorin Katrin Müller-Hohenstein: „Wir haben einen Feueralarm im IBC. Ein sehr abruptes Ende, aber wir müssen hier raus.“

Inspector Barnaby statt Olympia live

Stattdessen ermittelte im ZDF plötzlich Inspector Barnaby in der gleichnamigen Krimiserie. In den Live-Streams im Internet gab es aber weiter olympischen Sport zu sehen. Wenig später gab es dann Entwarnung. “Für uns geht es wieder zurück in die Regie. Gleich geht es weiter mit Olympia im Hauptprogramm”, twitterte die ZDF-Sportredaktion mit einem Bild vom Eingang zum Fernsehzentrum.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Olympische Spiele 2018
  • ZDF-Studio evakuiert: Schock-Moment bei den Olympischen Spielen in Rio
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen