AA

Zanzenberg: Heimvorteil voll ausgenützt

Am Zanzenberg war die "Hölle" los - und viele Zuschauer sahen den Jungstars auf die Beine.
Am Zanzenberg war die "Hölle" los - und viele Zuschauer sahen den Jungstars auf die Beine. ©VOL.AT/Privat
Bereits zum 16ten Mal lockte die Veranstaltung des Dornbirner Radfahrervereins Mountainbiker aus Deutschland, der Schweiz und Österreich auf den Dornbirner Zanzenberg. Die Cross Country Rennen waren wie jedes Jahr aufs neue Publikumsmagnet.
Zanzenberg ein besonderes Erlebnis

Hochwertige Technik Parcours und ansprechende Strecken brachten alle Teilnehmer auf Ihre Kosten. Die zahlreichen Zuschauer, allen voran auch Frau Bürgermeister Andrea Kaufmann und Frau Sportstadträtin Marie Luise Hinterauer, konnten auf dem gut einsehbaren Rundkurs die Athleten fast auf der gesamten Strecke sehen und anfeuern.

Besonders erfreulich war in diesem Jahr wieder die Teilnahme der gesamten österreichischen Nachwuchstalente. Das Zanzenberg MTB Rennen ist ein Teil des Austria Youngsters Cup, der höchsten österreichischen Jugend MTB Rennserie in den Kategorien U13, U15 und U17. Durch die Austragung als MTB Kombination (XCO Rennen + Technikbewerb), konnte gleich doppelt gepunktet werden.

Der Herausforderung stellten sich bei strahlendem Spätsommerwetter rund 180 Teilnehmer.

Unter den Startern befanden sich bekannte Sportler wie die amtierende Europameisterin U15 Laura Stigger (Haipowerbike Team) welcher von der Vize Österreich Meisterin Paula Hämmerle (U15 RV Dornbirn) bei ihrem Heimrennen ordentlich Paroli geboten wurde. Vize Österreich Meister Kilian Feuerstein (U13 – RV Dornbirn) konnte Österreich Meister Marco Schrettl (U13 – Racing Team Tirol) in die Schranken weisen. Österreich Meisterin Cornelia Holland (U13 – Wilhelmsburg) siegte vor Vize Österreich Meisterin Ronja Lampert (U13 – MTB Team Hohenems). U17 Österreich Meister Hannes Wohlgenannt (RV Dornbirn) wurde in seinem Heimrennen dritter. In der Elite fuhr Jodok Salzmann (MTB Team Hohenems) vor ausländischen Startern und Heimpuplikum zum Tagessieg. Daniel Ratz (Wäger – RV Dornbirn) erreichte den ersten Rang in der Sportklasse vor Christoph Ilg (MTB Team Hohenems)

Zu guter letzt bedankt sich das OK Team sehr herzlich bei allen Sportlern, Zusehern, Gönnern und Sponsoren, aber vor allem bei den vielen freiwilligen Helfern. Ohne dieses gute Zusammenspiel wäre es unmöglich so eine Veranstaltung abzuhalten (Quelle: RV Dornbirn/Ruth Hagen)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Zanzenberg: Heimvorteil voll ausgenützt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen