AA

Zahlreiche Tote bei Schießerei an US-Volksschule

Mindestens 20 Menschen starben.
Mindestens 20 Menschen starben. ©APA
Bei einer Schießerei am Freitag in einer Volksschule im US-Staat Connecticut hat es nach Medienberichten Dutzende Tote gegeben. Unter den Opfern seien viele Kinder, berichteten die Sender CNN, ABC News und CBS übereinstimmend. Auch der mutmaßliche Schütze sei tot. Außerdem gebe es Verletzte. Offiziell wurden die Angaben zu den Toten zunächst nicht bestätigt.
Amoklauf an US-Grundschule
US-Amokläufe an Schulen und Universitäten

Die Polizei hatte zuvor die Schießerei in der “Sandy Hook”-Volksschule in Newton bestätigt. Sie wollte zunächst keine näheren Details bekannt geben, beraumte aber für 13.00 Uhr Ortszeit (19.00 Uhr MEZ) eine Pressekonferenz an.

CNN sprach von mindestens 20 Toten, darunter 10 Kinder. Demnach wurde die Leiche des Täters in einem der Klassenräume entdeckt. Zu den Opfern gehörten auch der Schuldirektor und ein Schulpsychologe. CNN berief sich dabei auf Angaben aus Polizeikreisen. CBS berichtete sogar von 27 Toten, darunter mindestens 20 Kinder, ABC zufolge kamen mehr als 20 Menschen ums Leben. Bei dem Täter soll es sich um den Vater eines Schulkindes handeln. Der 24-jährige Mann soll bei der Bluttat auch seine Mutter und seinen Bruder getötet haben. Ryan Lanza tötete demnach seinen Bruder und fuhr dann zur Schule in Newtown nordöstlich von New York, wo er seine dort beschäftigte Mutter tötete. Die Polizei bestätigte zunächst keine Einzelheiten.

Das Blutbad ereignete sich kurz nach 9.00 Uhr Ortszeit. Unklar blieb zunächst, ob der Schütze von der Polizei getötet wurde oder ob er sich selbst umbrachte. Er soll nach Augenzeugenberichten mindestens 100 Schüsse abgegeben haben. Zwei Handfeuerwaffen wurden sichergestellt.

“Es war einfach der Horror”

“Es war einfach der Horror”, berichtete eine Mutter einer Drittklässlerin, die zur Schule geeilt war. Sie berichtete von blutüberströmten Kindern, die aus dem Schulgebäude gekommen seien. “Alle waren hysterisch und in Panik.” Viele Krankenwagen und Polizeifahrzeuge mit Blaulicht trafen am Tatort ein. Eltern nahmen weinende Kinder in die Arme.

Die Schulen der Stadt Newtown und Umgebung waren nach einem Bericht des TV-Senders NBC am Vormittag abgesperrt worden. Auf der Internetseite der öffentlichen Schulen im Bezirk Newtown wurde am Freitag lediglich mitgeteilt, dass die Kinderbetreuung nach Unterrichtsschluss ausfalle.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Zahlreiche Tote bei Schießerei an US-Volksschule
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen