Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zahl der Zwangsräumungen nimmt zu

©VN/Steurer
Österreichweit mussten im Vorjahr 4326 Menschen ihre Wohnung zwangsweise verlassen, das sind fast 80 Menschen weniger als im Jahr 2016.

In Vorarlberg stieg die Zahl hingegen. Nachdem von 2012 bis 2016 die Anzahl von 159 auf 132 kontinuierlich sank, kam es 2017 zu 137 Zwangsräumungen. Seit Juli 2017 gilt das neue Mindestsicherungsgesetz, das eine Wohnkostenhöchstgrenze vorsieht. Ob die Steigerung daran liegt, könne man aber nicht sagen, betont Heidi Lorenzi von der IFS-Delogierungsprävention. Fix sei, dass rund 90 Prozent der Delogierungen aufgrund von Mietrückständen geschehe. Damit haben auch Vermieter zu kämpfen, wie ein Eigentümer von mehreren Wohnungen berichtet. Viel Geld bleibt ihm nicht, der Aufwand ist enorm, wie er den VN schildert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Zahl der Zwangsräumungen nimmt zu
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen