AA

Zahl der Unfälle in Ungarn nach Alkoholverbot stark gesunken

In Ungarn ist die Zahl der Verkehrsunfälle, bei denen Alkohol im Spiel war, nach Einführung der Null-Promille-Grenze stark gesunken.

Im ersten Halbjahr 2008 wurden 20 Prozent weniger Alkoholunfälle registriert als im Vorjahreszeitraum, wie das Zentrale Statistikamt (KSH) in Budapest am Donnerstag berichtete. Zum Jahresanfang hatte Ungarn für Autofahrer die Null-Promille-Grenze eingeführt.

Insgesamt sank die Zahl aller Verkehrsunfälle im selben Zeitraum um sieben Prozent. Die Zahl der Verkehrstoten nahm sogar um ein Drittel ab: Sie verringerte sich um etwa 200 auf rund 400 Opfer. Häufigste Ursache der Unfälle war überhöhte Geschwindigkeit.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Zahl der Unfälle in Ungarn nach Alkoholverbot stark gesunken
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen