AA

Zahl der Pass-Anträge drastisch gestiegen

Viele Griechen erwägen offenbar aus Angst vor einem "Grexit" auszuwandern.
Viele Griechen erwägen offenbar aus Angst vor einem "Grexit" auszuwandern. ©EPA
Angesichts der dramatischen Finanzkrise in Griechenland hat die Zahl der Anträge auf Ausstellung neuer Reisepässe drastisch zugenommen. Die Zeitung "Kathimerini" wertete dies als ein Indiz dafür, dass viele Griechen aus Angst vor einem "Grexit", einem Ausstieg aus der Eurozone, erwägen auszuwandern.
Hilfe für griechischen Rentner
Griechen-Antrag "brauchbar"

In Athen seien zuletzt an einem Tag 1.580 Anträge bei den zuständigen Polizeistellen vorgelegt worden, berichtete das Blatt am Donnerstag unter Berufung auf die Sicherheitskräfte. Dies bedeute eine Steigerung um über 50 Prozent im Vergleich zum entsprechenden Tag des Vorjahres. Die Zunahme der Pass-Anträge habe begonnen, als Ministerpräsident Alexis Tsipras eine Volksabstimmung über Spar- und Reformmaßnahmen angesetzt habe.

Merkel gegen “klassischen” Schuldenschnitt

Deutschland lehnt eine Streichung griechischer Schulden nach wie vor ab. Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte am Donnerstag in Sarajevo, sie habe schon früher gesagt, “dass ein klassischer Haircut für mich nicht in Frage kommt”. Daran habe sich nichts geändert.

Was den Antrag der griechischen Regierung auf Hilfen des Euro-Rettungsfonds ESM angehe, so sei sie derzeit nicht in der Lage, zu beurteilen, ob er ausreichend sei. Der EU-Gipfel zu Griechenland am Sonntag werde ein entscheidendes Treffen sein, über dessen Ausgang sie nicht spekulieren wolle.

Lagarde erhöht Druck

Indes erhöht der Internationale Währungsfonds (IWF) den Druck auf die Regierung in Athen. Griechenland befinde sich nun in einer gegensätzlichen Position zum Weltwährungsfonds, sagte IWF-Chefin Christine Lagarde am Mittwoch in Washington. Die griechischen Bürger hätten die letzten Vorschläge der Institutionen und der Europäer bei dem Referendum abgelehnt. Das Land stecke in einer “akuten Krise”, sagte Lagarde in ihrer Rede vor dem Institut Brookings.

Sie signalisierte zugleich Gesprächsbereitschaft: “Der IWF bleibt der Suche nach einer Lösung, um in Griechenland Stabilität und ein tragfähiges Schuldenniveau wiederherzustellen, voll verpflichtet.”

Lagarde mahnte – im Gegensatz zu Deutschland – eine Umstrukturierung der griechischen Schulden an. Zu diesem Schritt habe der Fonds – zusammen mit der Forderung nach Reformen – stets geraten, und an dieser Ansicht habe sich auch nichts geändert. Das Land stecke in einer “akuten Krise”, die ernsthaft und schnell bekämpft werden müsse, sagte Lagarde.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Zahl der Pass-Anträge drastisch gestiegen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen