Zahl der Anschlagsopfer in Sri Lanka auf knapp 360 angestiegen

©AP
Die Zahl der Anschlagsopfer in Sri Lanka ist erneut deutlich angestiegen.
Große Trauer in Sri Lanka
NEU
Explosionen in Sri Lanka
Anschläge in Sri Lanka
Milliardärspaar verlor drei seiner vier Kinder

Nach Angaben der Polizei vom Mittwoch wurden bei den Bombenanschlägen 359 Menschen getötet. Demnach erlagen weitere Menschen ihren schweren Verletzungen. Zuletzt war die Zahl der Todesopfer mit mehr als 320 angegeben worden. Rund 500 Menschen wurden verletzt.

IS bekennt sich zu Anschlägen

Die Serie von Bombenanschlägen auf Kirchen und Hotels hatte Sri Lanka am Ostersonntag erschüttert. Die Dschihadistenmiliz “Islamischer Staat” (IS) nahm die Anschläge am Dienstag für sich in Anspruch. Die Regierung schreibt die Anschlagsserie dagegen der einheimischen Islamistengruppe National Thowheeth Jama’ath (NTJ) zu. Die Behörden prüfen aber, ob es Unterstützung aus dem Ausland gab.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Zahl der Anschlagsopfer in Sri Lanka auf knapp 360 angestiegen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen