AA

Zähe Hexe beim Fraxner Funken

Zähe Hexe Wilhelmine beim Fraxner Funken.
Zähe Hexe Wilhelmine beim Fraxner Funken. ©Monika Kathan
Fraxern. (kam) Ein wunderbar gebauter Funken erwartete die vielen Zuschauer des Spektakels am Funkensamstag am „Hohen Büchel“ in Fraxern. In ca. 15 Metern Höhe thronte eine selbstbewusste, hartnäckige Hexe.
Bilder vom Funken in Fraxern

Als ihr Besen bereits lichterloh brannte, bekam sie selbst noch keine Flamme ab. Hexe Wilhelmine hielt sich noch lange überaus wacker, als das Feuer dann doch endlich von ihr Besitz ergriff. Sie brannte ganz langsam Teil für Teil weg und wartete auf den letztmöglichen Zeitpunkt, bevor sie sich dann doch mit einem Knall verabschiedete, um damit dem Winter den Garaus zu machen.

Ein tolles Schauspiel, das die Funkenzunft Fraxern jährlich mit ihrem exzellenten Einsatz ermöglicht. Kompliment auch an die HexenbauerInnen Sigi und Speedy Rom sowie Doris Mittelberger für eine solch zähe Hexe, die sehr für Spannung sorgte sowie den Kindergärtlern, die den wichtigen Hexenbesen an den richtigen Platz brachten.
Gerne verweilten die Zuschauer noch am Funkenplatz bei bester Bewirtung mit Musik durch die Zünftler.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Funken
  • Zähe Hexe beim Fraxner Funken
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen