Wutausbrüche jetzt im Griff

Hollywood-Regisseur Martin Scorsese hat nach eigenen Worten seine berüchtigten Zornattacken in den Griff bekommen. "Es gab Zeiten, in denen ich für Wutausbrüche legendär war".

Das räumte der 64-Jährige in einem Interview des „Wirtschaftswoche“-Lifestylemagazins „fivetonine“ ein. „Je älter ich werde, desto mehr orientiere ich mich an Menschen, die sich von Güte, Toleranz, Höflichkeit und einer generell milderen Lebenssicht leiten lassen.“ Schlechte Laune sei Gift für die unmittelbare Umgebung, sagte Scorsese, dessen neuer Film „Shine A Light“ über die Rolling Stones im Frühjahr 2008 in die Kinos kommen soll.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Wutausbrüche jetzt im Griff
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen