AA

Wortführer und Dauerredner in Vorarlberger Landtag

Im Landtag wird viel geredet
Im Landtag wird viel geredet ©Oliver Lerch
Bregenz - Der Landtag ist die Bühne der Politik. Neos-Fraktionschefin Sabine Scheffknecht nutzte sie im Vorjahr am Häufigsten.

Von Michael Prock (VN)

Gesetze entstehen nicht im Landtagssaal, sondern in den Fachabteilungen der Verwaltung, von der Regierung genehmigt und im Landtag abgenickt. Inhaltliche parlamentarische Arbeit geschieht vor allem in den Ausschüssen, doch die finden hinter verschlossenen Türen statt. Die Öffentlichkeit kann sich von den Ausschussdiskussionen kein ungefärbtes Bild machen. Hierbei spielt der Landtag eine essenzielle Rolle: Er ist die Bühne der Politik. Neos-Fraktionschefin Sabine Scheffknecht nutzte sie im Vorjahr am Häufigsten, wie eine Auswertung der Redevideos auf der Webseite des Landtags zeigt.

Fleißige Neos

80 Mal betrat Scheffknecht im Jahr 2018 das Rednerpult, sprach im Durchschnitt vier Minuten und 55 Sekunden, was einer Gesamtredezeit von über sechseinhalb Stunden entspricht. Der Abgeordnete mit den längsten Reden ist der grüne Klubobmann Adi Gross mit durchschnittlich sechs Minuten und 38 Sekunden pro Beitrag. Innerhalb der Landesregierung meldete sich Soziallandesrätin Katharina Wiesflecker (Grüne) am häufigsten zu Wort, die durchschnittlich längsten Reden hielt Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP).

Die fleißigsten Redner im Landtag 2018

>>Den ganzen Artikel lesen Sie in den Vorarlberger Nachrichten<<

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Wortführer und Dauerredner in Vorarlberger Landtag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen