AA

Wolfurt: So läuft der erste Schultag an der VS Mähdle

VOL.AT hat am ersten Schultag in der Volksschule Mähdle vorbeigeschaut.
VOL.AT hat am ersten Schultag in der Volksschule Mähdle vorbeigeschaut. ©VOL.AT/Mayer, Canva Pro
Mirjam Mayer (VOL.AT) mirjam.mayer@russmedia.com
Für die Schüler in Vorarlberg wird es ab heute wieder ernst. VOL.AT hat sich angeschaut, wie der erste Schultag an der VS Mähdle in Wolfurt abläuft.

Pünktlich um 8 Uhr begann für die Dritt- und Viertklässler der Volksschule Mähdle der erste Schultag. Nach einer kurzen Begrüßung las Direktorin Evelyn Lingenhel ihnen aus "Der Seiltänzer" vor.

Die Figur spannt ihr Seil, läuft los, überwindet Ängste, findet die Freiheit und lässt das Abenteuer in sein Leben. Kinder sollen sich so auf das Schuljahr mit möglichen Höhen und Tiefen und viel Neuem einlassen, wie der Seiltänzer auf sein Abenteuer.

Die älteren Schüler versammelten sich in der Aula. ©VOL.AT/Mayer
Die Direktorin machte zum Schulanfang mit einer Geschichte Mut. ©VOL.AT/Mayer

Musikalische Begrüßung

Die Erst- und Zweitklässler, sowie die Vorschüler, trudelten nach 8 Uhr mit ihren Eltern bei der Schule ein. Sie wurden von ihren Lehrerinnen in der Garderobe abgeholt und in die Aula geführt. Dort warteten bereits die übrigen Schüler mit einer besonderen Begrüßung: Erst klatschten sie, dann standen sie für die kleineren Kinder Spalier und sangen das Mähdle-Schullied. "Hier sind alle ganz verschiedenen, das Bunte ist es, das wir lieben", heißt es dort. "In der Mähdle Schule, ja, da lernen wir ganz viel, mit Freude, Lachen Glück – das ist das große Ziel."

Die Schüler standen für die Erstklässler Spalier. ©VOL.AT/Mayer
Mit dem Schullied wurden die kleineren musikalisch begrüßt. ©VOL.AT/Mayer
Der Text des Mähdle-Liedes. ©VOL.AT/Mayer

Willkommensfeier am Freitag

Das gemeinsame Spalier-Stehen sei so die letzten vier Jahre, in denen sie Direktorin der Schule sei, nicht möglich gewesen, erklärt Lingenhel gegenüber VOL.AT. Umso mehr Freude hatten auch die Volksschüler daran, ihre neuen Mitschüler zu begrüßen. Doch allein mit dieser Begrüßung ist es nicht getan: "Wir haben auch immer am Freitag in der ersten Schulwoche eine große Willkommensfeier, für die Erstklässler, wo die anderen Klassen was vorbereiten, um sie in unsere Mitte zu nehmen", verrät die Direktorin.

Die Schüler versammelten sich in der Aula. ©VOL.AT/Mayer
Die Direktorin sprach Begrüßungsworte. ©VOL.AT/Mayer
Für die Klassen gab es jeweils einen Korb mit Äpfeln. ©VOL.AT/Mayer
Auch ein "Zaubersalz" bekamen die Erstklässler mit auf den Weg. ©VOL.AT/Mayer

Äpfel und "Zaubersalz"

Nach dem musikalischen Empfang ging es für die Schüler in ihre Klassen. Zuvor bekamen sie noch einen Korb mit Äpfeln. Dieses schöne Ritual habe sie von ihrer alten Schule übernommen, verdeutlicht die Direktorin. "Grade jetzt heuer haben wir als Schwerpunkt Bewegung, gesunde Ernährung als Schwerpunkt", meint sie. Umso besser passe ein Apfel zum Schulstart. Auch ein "Zaubersalz" bekamen die Kinder mit auf den Weg: Es soll den Erstklässlern über die erste Schulzeit helfen, Mut geben und unterstützten. "Ich weiß von manchen größeren, dass sie erzählen, sie haben’s immer noch und verwenden’s immer noch manchmal", so die Direktorin.

Video: Schulstart an der VS Mähdle

Am ersten Schultag sei die Stimmung immer super und voller Freude, so Lingenhel. "Die Lehrerinnen freuen sich wahnsinnig, haben schon fest vorbereitet die letzten Wochen", erklärt sie. Klassen wurden schön dekoriert und für die Kinder vorbereitet und Material wurde hergestellt.

Ein Blick in die Delfinklasse am ersten Schultag. ©VOL.AT/Mayer
Die Lehrerin las aus einem Buch vor. ©VOL.AT/Mayer
Für die Eltern gab es Kaffe und Austausch beim Elterncafé vor der Schule. ©VOL.AT/Mayer

Video: Schüler zum ersten Schultag

Für die Eltern gab es beim Elterncafé vor der Schule einen Kaffee und Austausch zum Schulanfang. Der erste Schultag dauert für die Schüler nur bis 9:30 Uhr. Danach findet eine Lehrerkonferenz statt. Am Nachmittag bereiten die Lehrer alles für einen entspannten zweiten Schultag vor. Ab Dienstag ist normaler Unterricht nach Stundenplan. Für die Schüler werden die ersten Schultage spannend. "Meistens sind auch die Erstklässler ganz motiviert, dass sie gleich einmal etwas Gscheites lernen und nicht nur ein bisschen in der Schul hocken und malen", meint Lingenhel. "Die Kinder freuen sich meistens auch, wenn sie wieder was lernen dürfen."

Mehr zum Thema

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Wolfurt
  • Wolfurt: So läuft der erste Schultag an der VS Mähdle