Hofsteig im Gleichschritt: Wolfurt vs Bregenz 2:0, Lauterach gegen Hohenems 2:0

©Luggi Knobel
Beide Samstag-Spiele in der VN.at Eliteliga wurden in den beiden Hofsteig-Plätzen gespielt. VOL.at tickerte live.

Der Liveticker mit Daten vom Spiel FC Wolfurt vs SW Bregenz

Wolfurt braucht im Klassiker ein Heimsieg um Aufstiegschance zu wahren

Nicht das vor dem Saisonstart so hoch eingeschätzte SW Bregenz, sondern der FC Wolfurt hat noch berechtigte Hoffnungen auf einen Aufstiegsplatz für das im Frühjahr beginnende Meister Play-off in der Regionalliga West. Exakt doppelt so viele Punkte hat die Truppe um Trainer Joachim Baur (42) auf dem Konto als die Bodenseestädter aus der Vorarlberger Landeshauptstadt. Allerdings braucht Wolfurt im ewigen Klassiker im Heimspiel gegen die Schwarz-Weißen logischerweise die volle Anzahl an Zählern. Aus den letzten vier Meisterschaftsspielen hat Wolfurt lediglich zwei Remis geholt. Noch viel schlimmer ist die ernüchternde Bilanz von SW Bregenz. Die Elf von Coach Roman Ellensohn (38), der aktiv noch in der zweite Kampfmannschaft von SC Hatlerdorf spielt, erlitt fünf Niederlagen in Folge, dreimal davon haben Simon Thurner und Co. kein Tor geschossen. Erst fünfzehn Treffer erzielte Bregenz in der laufenden Saison. Wolfurt gilt mit vier Siegen und einem Remis als sehr heimstark. Im Hinspiel behielt Wolfurt in Bregenz mit 4:2 die Oberhand. Wolfurt fehlen mit Felix Moosmann (20) und Timothy Rist (25) beide „Sechser“ verletzungsbedingt. Bregenz seit vielen Wochen mit riesengroßen personellen Sorgen muss auf Torwart Kruno Basic (21) und weitere sechs starke Kaderspieler verzichten. Hinter dem Einsatz von Vinicius Gomes Maciel (29) steht ein dickes Fragezeichen.

Der Liveticker vom Spiel FC Lauterach vs VfB Hohenems

Das Wiedersehen mit dem Exklub rückt in den Mittelpunkt

Lauterach mit Neocoach Peter Jacubec trifft auf den Tabellenführer Hohenems mit Trainer Goran Milovanovic.

Ganz im Zeichen des Wiedersehen mit der Rückkehr an die alten Wirkungsstätten steht das VN.at Eliteligaspiel zwischen dem Neunten Intemann FC Lauterach und dem aktuellen Spitzenreiter VfB Hohenems. In seinem erst vierten Meisterschaftsspiel als Lauterach Neocoach mit vier Zählern aus drei Partien trifft Peter Jakubec (54) auf seinen Exklub Hohenems. In den Jahren 2018 und 2019 saß „Jaki“ auf der Betreuerbank im Stadion Herrenried und führte die Emser nach dem 11. Tabellenplatz in der Regionalliga West zum zweiten Endrang nach dem Grunddurchgang in der Premiere der VN.at Eliteliga. „Dürfen den Emsern nicht zu viel Räume geben. Ich kenne natürlich alle Spieler in- und auswendig und die Stärken und Schwächen sind bekannt. Das ist ein Vorteil in der Vorbereitung auf das Spiel, aber die Wahrheit liegt dann auf dem Spielfeld. Hohenems steht über allen anderen Eliteligavereinen. Schon der Betreuerstab ist viel größer als bei allen anderen Klubs. Ich freue mich auf das Wiedersehen. Wir müssen unsere eigenen Stärken und Tugenden gegen die beste Mannschaft der Liga einbringen“, sagt Lauterach Coach Peter Jakubec. Vor allem gilt es laut Jaki den derzeit mit Abstand stärksten Torschützen Maurice Wunderli (24) in den Griff zu bekommen. Der 24-jährige VfB-Goalgetter hat mit 19 Treffern mehr Tore geschossen als Lauterach in dieser Meisterschaft. Die Hofsteigtruppe durfte erst 17 Mal über einen Torerfolg jubeln. Dennoch trauert Jakubec einwenig der letzten Partien noch nach. „Wir hätten gegen alle Teams gewinnen können, der Lohn blieb aber leider aus“. Ein besonderes Spiel wird es auch für Hohenems Trainer Goran Milovanovic (46). Acht Saisonen von 1999 bis 2007 gehörte der damalige Mittelfeldspieler der ersten Kampfmannschaft der Lauteracher an. Zum zweiten Mal in den ersten drei Jahren der VN.at Eliteliga ist Hohenems drauf und dran die Nummer eins im Vorarlberger Amateurfußball zu bestätigen. In den letzten neun Partien blieben die Grafenstädter ungeschlagen und holten sieben Siege und zwei Remis. Der Vorsprung auf den Dritten Röthis beträgt schon respektable sieben Zähler. Neben Scharfschütze Maurice Wunderli ist auch Tormann Andre Breitfuß (24) mit seinen erst vierzehn Gegentreffern der Garant für den ersten Tabellenplatz. Im Hinspiel gab es aber aus Emser Sicht nur ein glückliches 2:2-Heimremis.

FUSSBALL IN VORARLBERG

VN.at Eliteliga Vorarlberg 2021/2022

Internet: www.vn.at /ressort/eliteliga

16. Spieltag

Meusburger FC Wolfurt – SW Bregenz 2:0 (0:0)

Sportplatz an der Ach, 250 Zuschauer, SR Felix Ouschan Hinspiel: 4:2 Livestream VN.at - Torfolge: 70. 1:0 Kilian Kalb, 90./+4 2:0 Florian Geley

Intemann FC Lauterach – World-of-Jobs VfB Hohenems 2:0 (0:0)

Sportanlage Ried, 17 Uhr, SR Alexander Muxel Hinspiel: 2:2 Livestream VN.at - Torfolge: 48. 1:0 Christoph Kobleder, 57. 2:0 Christoph Kobleder

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Hofsteig im Gleichschritt: Wolfurt vs Bregenz 2:0, Lauterach gegen Hohenems 2:0
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen