Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wolfsburg im UI-Cup stark

Der VfL Wolfsburg hat sich eine hervorragende Ausgangsposition für den Einzug ins UI-Cup-Halbfinale verschafft. Der Zweitrundenbezwinger von Sturm Graz erreichte im Hinspiel der dritten Runde einen 2:0-Sieg bei IFK Göteborg.

Dank der Treffer von Andres D’Alessandro (33.) und Maik Franz (51.) kann der VfL dem Rückspiel am 23. Juli in Wolfsburg beruhigt entgegensehen.

Koller mit Eigentor

Auch der HSV hat Halbfinal-Kurs eingeschlagen: Die Norddeutschen setzten sich im Hinspiel beim portugiesischen Vertreter Uniao Leiria mit 1:0 durch und haben sich damit eine komfortable Ausgangsposition geschaffen. Piotr Trochowski (57.) erzielte vor lediglich 1000 Zuschauern in der EM-Arena Estadio Dr. Magalhaes Pessoa das Tor.

Borussia Dortmund muss hingegen um den Einzug ins Halbfinale bangen. Die Westfalen kamen gegen den tschechischen Club Sigma Olmütz nicht über ein 1:1 hinaus. Nachdem Florian Kringe (8.) die Dortmunder in Führung gebracht hatte, markierte BVB-Stürmer Jan Koller (44.) per Eigentor den Ausgleich.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Wolfsburg im UI-Cup stark
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.