AA

Wohnhaus eingefroren - Familien in Eishölle gefangen

Vier Familien harren noch in diesem Wohnblock aus.
Vier Familien harren noch in diesem Wohnblock aus. ©YouTube
Ein mehrstöckiges Wohnhaus wird zur Eishölle: Das Haus ist seit einem Rohrbruch im Dezember komplett eingefroren.

Im russischen Irkutsk ist ein ganzer Wohnblock eingefroren. Sogar die Böden und Flure innerhalb des Gebäudes sind vereist. Einst war das Wohnhaus ein Heim für die höhere Militärschule. Ab dem Jahr 2009 wurde es als Sozialwohnungen genutzt - doch da die Sozialvermietung wieder aufgegeben wurde, zogen die meisten Bewohner aus.

Vier Familien in der Eishölle

Doch vier Familien leben weiterhin dort - und warten seit dem Rohrbruch im Dezember auf die Umsiedlung. Seit Dezember sind die Wohnungen ohne Heizung, ohne Kalt- oder Warmwasser, da die Stadtwerke "aufgrund Unklarheiten über Zuständigkeiten die Instandsetzung verweigern", wie "Wetter.at" meldet.

In ihrer Verzweiflung machen die verbliebenen Bewohner mit Nachrichten auf sich aufmerksam - "SOS" steht beispielsweise groß auf eine zugefrorene Fensterscheibe gekratzt.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Wohnhaus eingefroren - Familien in Eishölle gefangen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen