Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wohnformen der Zukunft im ländlichen Raum

Junge Erwachsene aus dem Bregenzerwald haben im Vorfeld Fragen erarbeitet. 
Junge Erwachsene aus dem Bregenzerwald haben im Vorfeld Fragen erarbeitet.  ©MF
Auftakt zu der Veranstaltungsreihe „LandǀGesprächeǀHittisau“ am 29. September.

Hittisau. Dem Leben auf dem Land in allen möglichen Ausprägungen und zukünftigen Entwicklungen widmet sich die neue Veranstaltungsreihe „LandǀGesprächeǀHittisau“. Beim Auftakt am Samstag, 29. September ab 13 Uhr im Ritter-von-Bergmann Saal in Hittisau geht es um das Thema „Wohnformen der Zukunft im ländlichen Raum“. Individuelle Wohnträume zu verwirklichen wird durch begrenztes Bauland, gesetzliche Vorschriften, Kosten sowie veränderten Familien- und Gesellschaftsstrukturen immer schwieriger. Doch gerade auf dem Land bieten sich einzigartige Möglichkeiten für kreative Lösungen. Den im Vorfeld mit jungen Erwachsenen aus der Region erarbeiteten Fragen stellen sich ausgewiesene Fachleute.

Ideengeber und Experten

Für die erste Veranstaltung zum Thema „Wohnformen der Zukunft im ländlichen Raum“ konnten die Initiatoren (Johann Steurer, Hermann Hagspiel und Markus Faißt) namhafte Fachleute für Bauen im ländlichen Raum sowie schönes und gleichzeitig leistbares Wohnen wie Gion A. Caminanda, Architekt an der ETH Zürich, Verena Konrad, Direktorin des Vorarlberger Architektur-Instituts, Architekt Dietmar Eberle und Martin Kaiser, GF des Sozial-Wirtschafts-Werk Oberallgäu gewinnen. Sie werden auf Themen eingehen, welche junge Erwachsene aus dem Bregenzerwald erarbeitet haben.

Diskussion und Workshops

Bei kostenlosem Eintritt sind alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinden des Bregenzerwaldes und Interessenten darüber hinaus zu den Gesprächen eingeladen. Ganz besonders richtet sich die Einladung der Initiatoren an junge Erwachsene zwischen 20 und 35 Jahren. In der Diskussion sollen Ideen erörtert und in Workshops umsetzbare Lösungen gesucht werden. Im Nachgang zur Tagung soll im kleinen Kreis an der Konkretisierung der Tagungsergebnisse weitergearbeitet werden. Das Organisationsteam freut sich darauf, ein Veranstaltungsformat zu starten, welches regelmäßig zu Diskussion und Meinungsbildung in verschiedenen gesellschaftsrelevanten Themen einladen wird.

Anmeldung

„Es wird eine sehr interessante Veranstaltung werden, insbesondere für all jene, die sich mit Wohnungsfragen im ländlichen Raum aktuell beschäftigen – sei es privat, beruflich oder in einer öffentlichen Funktion“, sind sich die Organisatoren sicher. Aus Gründen der Organisation wird um eine Anmeldung von Teilnahme-Interessenten und Interessentinnen unter der Telefon 05513-6209-250 oder tourismus@hittisau.at gebeten. ME

 

 

 

 

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hittisau
  • Wohnformen der Zukunft im ländlichen Raum
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen