AA

„WohnenPLUS“ in Langenegg eröffnet

Architekt Georg Bechter, Peter Hämmerle (Vlbg. Landesregierung), Bgm. Kurt Krottenhammer und GF Hans Peter Lorenz freuten sich über das gelungene Projekt.
Architekt Georg Bechter, Peter Hämmerle (Vlbg. Landesregierung), Bgm. Kurt Krottenhammer und GF Hans Peter Lorenz freuten sich über das gelungene Projekt. ©MO
Mit einem Tag der offenen Tür wurde das Projekt der Dorfbevölkerung vorgestellt.
Tag der offenen Tür

Langenegg. „Das Haus WohnenPLUS ist ein Meilenstein für die soziale Betreuung in Langenegg“, betonte Bürgermeister Kurt Krottenhammer bei der Eröffnung. Das dichte soziale Netz in der Vorderwälder Gemeinde sei dadurch noch enger geknüpft. Viele interessierte Besucher nützen die Möglichkeit zur Besichtigung und Information.

Auf die Bedürfnisse abgestimmt

„WohnenPLUS ist eine gelungene Anlage, die ganz auf die Bedürfnisse der Bewohner abgestimmt wurde“, erläuterte VOGEWOSI-Geschäftsführer Hans Peter Lorenz. Er wünschte allen Nutzern ein bereicherndes Miteinander mitten im Herz der Gemeinde Langenegg. Architekt Georg Bechter hob in seinem Statement besonders hervor: „Das Haus vereint vieles unter einem Dach und schafft eine neue Qualität für das Dorf.“ Seitens der Vorarlberger Landesregierung gratulierte Peter Hämmerle, Fachbereich Senioren und Pflegevorsorge, zu dem vorbildlichen Wohnkonzept.

Zehn Wohneinheiten

In dem Haus wurden zehn Wohneinheiten, Räumlichkeiten für den Sozialsprengel Vorderwald und für Tagesbetreuung sowie eine Kapelle, Begegnungsraum und Tiefgaragenplätze untergebracht. Die Investitionskosten für das gemeinsame Projekt der VOGEWOSI und Gemeinde Langenegg belaufen sich auf rund 3,5 Millionen Euro. Die zehn Wohnungen sind 53 bis 66 m² groß und sind als 2 ½ Zimmer-Wohnungen mit Wohnküche, Schlaf- und Zusatzzimmer altersgerecht und barrierefrei ausgestattet. Außerdem verfügen alle Wohnungen über einen Balkon sowie einen Tiefgaragenplatz. Aktuell sind noch zwei Wohnungen verfügbar.

Gemeinschaftsraum und Kapelle

GF Bernd Schuster zeigte sich von der neuen Geschäftsstelle für den Sozialsprengel Vorderwald, der das 40-jährige Jubiläum feiert, begeistert. Der Sozialsprengel Vorderwald hat im Erdgeschoss rund 200 m² Räumlichkeiten für Mohi, Familienhilfe, Case & Caremanagement und Tagestreff zur Verfügung. Der Sozialsprengel Vorderwald ist eine gemeinsame soziale Serviceeinrichtung von neun Vorderwälder Gemeinden und Krankenpflegevereinen. Einen wichtigen Platz im Erdgeschoss nimmt die neue Kapelle sowie ein Begegnungsraum ein. Durch eine mobile Trennwand ist eine Doppelnutzung von Kapelle und Gemeinschaftsraum möglich.

Interessierte Besucher

Unter den interessierten Besuchern machten auch die Bürgermeister Annette Sohler, Egmont Schwärzler und Gerhard Beer, Dr. Gebhard Bechter, Obmann Sozialsprengel Vorderwald, sowie die Altbürgermeister Georg Moosbrugger und Peter Nußbaumer sowie Ingrid Oswald einen Rundgang durch die neuen Räumlichkeiten. MO

 

 

 

 

 

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Langenegg
  • „WohnenPLUS“ in Langenegg eröffnet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen