Wochenlang nur geweint

Rod Stewarts Verlobte Penny Lancaster hat nach der Geburt von Sohn Alastair wochenlang nur geweint. "Schlafentzug und Hormonumstellung" hätten aus ihr ein Labilchen gemacht.

Das berichtete die 35-Jährige nach Angaben des „Daily Mirror“ (Montagsausgabe). Alastair war im November nach einer 13-stündigen Geburt zur Welt gekommen.

Danach habe sie drei Wochen lang jeden Tag geweint, erzählte Lancaster. „Schon so kleine Dinge, wie Rod zu sehen, wie er Alastair knuddelt, haben Tränen gebracht.“ Sie erinnere sich genau, dass sie nach drei Wochen erstmals in ihr Tagebuch geschrieben habe: „Heute nicht geweint.“

Außerdem hat das Model nach eigenen Angaben seit der Geburt einige Kilogramm zugelegt, was hauptsächlich am Stillen liege. „Aber was ist wichtiger? Schlank werden oder Alastair ernähren?“ Lancaster und ihr 61-jähriger Altrocker wollen im kommenden Frühjahr heiraten. Außerdem planen die beiden nach jüngsten Angaben noch ein weiteres Kind.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Wochenlang nur geweint
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen