Wo die ASFINAG 2022 in Vorarlberg bauen wird

ASFINAG plant 2022 mehrere Baustellen in Vorarlberg.
ASFINAG plant 2022 mehrere Baustellen in Vorarlberg. ©Screenshot ORF
Die ASFINAG hat für 2022 mehrere Projekte in Vorarlberg. Größte Baustelle wird aber der Arlbergtunnel sein, der gleich für mehrere Monate gesperrt wird.

Der längste Straßentunnel Österreichs, der Arlbergtunnel, muss im Sommer 2022 für sechs Monate gesperrt werden. Die Fahrbahnsanierung ist eines der größten Bauprojekte der ASFINAG im kommenden Jahr, wie der ORF Vorarlberg berichtet. 2023 folgt noch einmal eine mehrmonatige Sperre.

Die ASFINAG wird auf das Umleitungskonzept aus den Jahren 2015 und 2017 zurückgreifen - Der Lkw-Fernverkehr wird großräumig umgeleitet.

Neue Anschlussstellen fertig

Andere Großprojekte werden 2022 abgeschlossen. Die Anschlussstelle Bludenz-Bürs ist fertiggestellt. Die neue Anschlussstelle Rheintal-Mitte bei Dornbirn steht ebenfalls kurz vor der Fertigstellung. Es fehlen nur noch einige Leiteinrichtungen.

Kleinere A14-Baustellen

Außerdem am Plan der ASFINAG: Mehrere kleine Baustellen auf der A14 für Sanierungsarbeiten. Wo genau man sanieren will, wird Anfang Februar festgelegt.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Wo die ASFINAG 2022 in Vorarlberg bauen wird
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen