AA

WM-Dämpfer für Österreich

Die Hoffnungen auf die Teilnahme an der Fußball-WM 2006 erfuhren am Samstag einen Dämpfer - das ÖFB-Team unterlag Polen 1:3. Beim Mittwoch-Spiel in Nordirland ist Schadensbegrenzung angesagt.  

Die Mannschaft von Hans Krankl verlor im ausverkauften Ernst Happel-Stadion gegen Polen mit 1:3 (1:1) und fiel damit in Gruppe sechs der WM-Qualifikation auf Rang drei zurück. Die gegen Wales mit 2:0 siegreichen Engländer führen nun nach je drei Partien mit sieben Punkten vor den Polen (6) und dem ÖFB-Team (4), das am Mittwoch in Belfast gegen Nordirland die nächste Bewährungsprobe zu bestehen hat.

Vor 46.100 Zuschauern brachte Kaluzny die Polen bereits in der 10. Minute in Führung. Markus Schopp gelang in der 30. Minute der Ausgleich, doch damit hatten die Gastgeber ihr Pulver verschossen. Erfolgreicher waren die Gäste, die in der 78. Minute durch einen Freistoß von Krzynowek auf 2:1 stellten und im Finish durch den eingewechselten Frankowski (90.) den Sieg fixierten. Die Gäste hatten zu diesem Zeitpunkt nach Gelb-Rot für Radomski (87.) nur mehr zehn Mann im Spiel.

Österreich -Polen: 1:3 (1:1)
Ernst-Happel-Stadion, 46.100, SR Batista
Torfolge: 0:1 (10.) Kaluzny, 1:1 (30.) Schopp, 1:2 (78.) Krzynowek (Freistoß), 1:3 (90.) Frankowski

Die weiteren Samstag-Spiele der Gruppe 6:
England – Wales: 2:0
Manchester, 65.244, Tore: Lampard (4.), Beckham (76.)
Aserbaidschan – Nordirland: 0:0 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • WM-Dämpfer für Österreich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen