WM: Argentinien gegen Belgien und Niederlande gegen Costa Rica

Heute greifen Lionel Messi und Arjen Robben ins WM-Geschehen ein.
Heute greifen Lionel Messi und Arjen Robben ins WM-Geschehen ein. ©AP
Rio de Janeiro - Im Kampf um den Einzug ins Halbfinale treffen heute die Niederlande auf Costa Rica und Argentinien auf Belgien. Die Spiele gibt's bei uns im Liveticker.

Um 18 Uhr muss Argentinien (zum Live-Ticker auf VOL.AT) mit Lionel Messi gegen die starken Belgier ran. Der Superstar des FC Barcelona wünschte davor aber noch seinem Teamkollegen Neymar alles Gute, für den nach einem erlittenen Wirbelbruch im Spiel gegen Kolumbien die WM vorbei ist. Neymar, ich hoffe, Du erholst dich sehr schnell, mein Freund”, schrieb Messi nach der schweren Verletzung seines Teamkameraden vom FC Barcelona. Messi stellte ein gemeinsames Jubel-Bild im Trikot der Katalanen auf seine Facebook-Seite.
Bisher konnten die Argentinier nicht wirklich überzeugen und schafften es erst über die Verlängerung – gegen die Schweiz – ins Viertelfinale. Belgien wird den Südamerikanern jedenfalls alles abverlangen.

[poll id=”508″]

Angst vor Robben-Schwalbe

Im zweiten Viertelfinale muss der WM-Finalist von 2010, die Niederlande, gegen das Überraschungs-Team aus Costa Rica antreten. Die Mittelamerikaner haben nichts zu verlieren und werden frei drauf losspielen. Bei Costa Rica fürchtet mach sich schon jetzt vor den “Schwalben” von Arjen Robben. Costa Ricas Trainer Jorge Luis Pinto hat Arjen Robben für dessen Täuschungsversuche auf dem Rasen schon harsch kritisiert. “Das ist etwas, was uns Sorgen macht. Ich hoffe, dass die FIFA und die Schiedsrichter genau auf Robbens Schwalben aufpassen”, sagte Pintovor dem Fußball-WM-Viertelfinale gegen die Niederländer in Salvador. Dabei sei Robben ein großartiger Spieler und habe solche Betrugsversuche gar nicht nötig, ergänzte Pinto.

[poll id=”509″]

Sneijder: “Nur der Titel zählt”

Der holländische Masterplan sieht etwas anderes vor. “Natürlich zählt jetzt nur noch der Titel”, sagte Wesley Sneijder vor dem Viertelfinale gegen Costa Rica am Samstag (22 Uhr MESZ/ZDF). Ähnlich selbstbewusst geht sein Teamgefährte Robin van Persie in die Partie, die vorher kein Experte auf dem Zettel hatte. “Ich habe das Gefühl, dass wir jeden schlagen können. Lass sie alle mal kommen!”, tönte der Angreifer im Fachmagazin “Voetbal International”. (VOL.AT, APA)

Alle Spiele und Live-Daten und Fakten gibt’s in unserem WM-Special

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball-WM 2018
  • WM: Argentinien gegen Belgien und Niederlande gegen Costa Rica
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen