AA

Wälder-Hockey-Crack zieht nach Schweden

Mit Christian Gmeiner transferiert der EHC-Bregenzerwald seinen ersten Eigenbauspieler ins Ausland und das gleich in die Eishockeyhochburg Schweden.

Christian Gmeiner wechselt vom EHC-Bregenzerwald in die 1.Division nach Schweden (3.Leistungsstufe) zum Hudiksvall HC.

Der 24-jährige Gmeiner wird für eine Saison nach Hudiksvall verliehen. Es ist für den Spieler eine riesige Herausforderung und eine tolle Chance. Christian absolviert die Vorbereitung mit dem EHC-Bregenzerwald bevor er ende September den Dienst bei den Schweden antritt. Während der Vorbereitung ist er jedoch schon 10 Tage in Schweden um das Team kennen zulernen und alles vorzubereiten.

Kurzinterview mit Gmeiner Christian:

Christian, wie kommt es zu diesem Auslandsengagement?

Es war immer schon mein Traum einmal im Ausland, in einem richtigen Eishockeyland diesen Sport auszuüben. Ich wollte nach Skandinavien, dass es jetzt Schweden geworden ist, ist ein Traum. Über Vermittlung unseres ehemaligen Spielers Erik Tägtström bin ich zu diesem Club bekommen. Mein Stammverein der EHC-B hat mich, wie immer, dabei toll unterstützt.

Was sind Deine Erwartungen und Ziele?
Dort erwartet mich ein beinharter Konkurrenzkampf. Es wird hart werden und ich muss das beste geben und alles aus mir herausholen. Mein Ziel ist es Fuß zu fassen und so schnell wie möglich mich in den Stammkader hineinzukämfen um soviel wie möglich zum Spielen zu kommen. Es wir nicht einfach, aber ich will es auf jedenfall probieren und bin total Happy dass ich diese Chance bekomme.

Wie schauen die nächsten Wochen aus?
Ich geh jetzt mit dem EHC-B aufs Eis. Um den 20. August gehe für 10 Tage nach Schweden und trainiere dort bereits mit dem Team mit. Ich bin dann vom 01. September bis ca. 20. September nochmals im Wald wo ich wiederum beim EHC-B trainiere bevor ich dann endgültig für die Saison nach Schweden gehe.

Was wäre Dein Wunsch für März 2009?
Wenn in der Zeitung stehen würde: Der Wälder Gmeiner Christian hat in Schweden überzeugt. Er bekommt die Möglichkeit auf einen Vertrag in der schwedischen Allsvenskan Liga. (2. höchste Liga Schweden)

Obmann Schedler Guntram:
Mich freut es total für Christian. Er hat im Sommer sehr gut trainiert und ich weis dass er es schaffen kann. Es wird sicher nicht einfach, aber Hölle beisst sich da durch. Zudem ist es für einen jungen Menschen eine tolle Chance diesen Sport in einem der besten Eishockeyländer der Welt ausüben zu können und zugleich eine tolle Möglichkeit Lebenserfahrung zu sammeln. Für alle jungen Wälder ist es zugleich auch Ansporn. Man sieht was für Möglichkeiten sich einem auftun wenn man hart und Konsequent arbeitet. Auch ist es eine Bestättigung für die Arbeit im Verein. Ich hoffe das ermuntert wieder viele jungen Burschen es mit Eishockey beim EHC-Bregenzerwald zu versuchen.

Klar ist dass wir gleichzeitig für die aktuelle Nationalligamannschaft einen wichtigen Spieler, dazu noch einen Eigenbauspieler, verlieren. Aber bei so einer Chance müssen die kurzfristigen Vereinsinteressen eindeutig zurückstehen.

Der Platz der nun in der Offensive frei wird, wird durch Patrick Peter besetzt. Peter schnürte bereits eineinhalb Saisonen die Schuhe für den EHC-B. Auch letzte Saison war er fünf Wochen lang, als viele Wälder Spieler verletzt waren, eingesprungen. Er beendete die Saison dann beim HSC Hohenems. Patrick hat im Sommer gut trainiert und will die Chance Nutzen um in der Nationalliga nochmals aufzuzeigen und sein Können zu präsentieren.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Alberschwende
  • Wälder-Hockey-Crack zieht nach Schweden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen