AA

Wälder Handwerk zeigt sein Können

Bezau - Das Bregenzerwälder Handwerk zeigt auf der heute beginnenden Handwerksausstellung in Bezau sein Können. Die Messe dauert von 14. bis 19. August.   | Programm

Auf der Messe sind 70 Handwerker aus 27 verschiedenen Branchen vertreten. Anders als die vergangenen sieben Male findet die Leistungsschau heuer erstmals in den Bezauer Wirtschaftsschulen statt.

  • Öffnungszeiten: 14. bis 19. August, täglich 9.30 bis 18 Uhr
  • Eintritt: 7,50 Euro, ermäßigt 5,50 Euro
  • Ort: Bezauer Wirtschaftsschulen.
  • Vorarlbergs Regionen sind wettbewerbsfähig

    Vorarlbergs Regionen sind konkurrenz- und wettbewerbsfähig, sagte Landeshauptmann Herbert Sausgruber am Dienstag, den 14. August, bei der feierlichen Eröffnung der 8. Bregenzerwälder Handwerksausstellung in Bezau: „Die Ausstellung in Bezau ist ein weiteres Beispiel für die ausgezeichnete Wettbewerbsfähigkeit unserer Regionen. Durch vielfältige Maßnahmen sorgen wir dafür, dass Aufträge, Nachfrage und Wertschöpfung im Land bleiben und damit den Regionen die notwendige Unterstützung zukommt. Es muss vorrangiges Ziel bleiben, in allen Landesteilen annähernd gleichwertige Lebensverhältnisse zu schaffen“, betonte der Landeshauptmann.

    In Bezau eröffnete Landeshauptmann Sausgruber heute die 8. Bregenzerwälder Handwerksausstellung. Mehr als 60 heimische Betriebe aus circa 20 verschiedenen Branchen nehmen an der Ausstellung teil und präsentieren den interessierten Besucherinnen und Besuchern aus dem In- und Ausland innovative und moderne Ideen und Produkte.

    Den Regionen des Landes ist es gelungen, sich gut auf dem Markt zu positionieren und einen Ruf zu erarbeiten, der weit über die Landesgrenzen hinausreicht. Insbesondere dem Vorarlberger Handwerk ist es durch die Symbiose von Tradition und Innovation geglückt, neue Marktchancen zu öffnen, so Landeshauptmann Sausgruber: „Einerseits haben die Handwerksbetriebe eine enorme Anpassungsfähigkeit und Erneuerungskraft bewiesen und andererseits hat zu diesem Erfolg die gute wechselseitige Zusammenarbeit zwischen den Lehrbetrieben und den Berufsschulen beigetragen.“

    „Ein starkes Handwerk, das im internationalen Umfeld nicht nur bestehen sondern auch erfolgreich sein will, braucht gut ausgebildete und motivierte Arbeitskräfte“, erklärte Sausgruber. Vorarlberg hat der dualen Ausbildung schon sehr früh besonderes Augenmerk geschenkt. „Das zahlt sich heute aus“, zeigte sich Landeshauptmann Sausgruber erfreut.

    In Vorarlberg beschäftigen über 3.000 Gewerbe- und Handwerksbetriebe derzeit knapp 30.000 Menschen.

    Die Handwerksausstellung in Bezau wird noch bis Sonntag, 19. August im neuen Gebäude der Bezauer Wirtschaftsschulen am Greben zu sehen sein.


    Volkshochschule Bregenzerwald erstmals auf Bezauer Handwerksausstellung vertreten

    „Die Volkshochschule Bregenzerwald ist heuer erstmals auf der 8. Bregenzerwälder Handwerksausstellung vertreten um dort ihr Programm den interessierten Besucherinnen und Besuchern zu präsentieren“, informiert Dipl.-Päd. Christine Meusburger, die Leiterin der VHS-Zweigstelle Bezau, die gemeinsam mit Gertrud und Mag. Adolf Jackel und Marlene Nußbaumer von 14.-19. August 2007 die Präsentation betreuen wird.

    Seit 20 Jahren ist die Volkshochschule im Bregenzerwald präsent – 1987 gründete der damalige Direktor des BORG Egg, Mag. Johannes Küng – er ist heute AHS-Landesschulinspektor – , die Zweigstelle Egg der VHS Bregenz, seit 2002 gibt es eine Zweigstelle Bezau, die zuerst von Dir. Mag. Andreas Kappaurer und seit 2006 von Dipl.-Päd. Christine Meusburger geleitet wird. Im Herbst 2007 werden im Bregenzerwald insgesamt 65 VHS-Veranstaltungen angeboten.

    „Die Besucherinnen und Besucher haben die Möglichkeit,“ so Christine Meusburger, „sich direkt über das Angebot zu informieren und sich auch anzumelden – das Programmheft der VHS Bregenz ist am 14. August 2007 erschienen – aber auch, bei einem täglich stattfindenden Gewinnspiel einen Kurs zu gewinnen.“

    Die VHS Bregenz wurde 1948 gegründet und führt jährlich 420 Veranstaltungen mit ca 6.000 Besuchern durch. Sie wurde 2006 mit dem Zertifkat „Recognized for excellence“ ausgezeichnet, weil sie im Zuge des Qualitätsmanagementverfahrens „EFQM“ besonders gut abgeschnitten hat.

    Dem Vorstand der VHS Bregenz – er wurde 2005 zuletzt neu gewählt – gehören derzeit Dr. Ingrid Gaber als Vorsitzende, Dr. Ulrich Nachbaur M.A. als Vizevorsitzender, Dr. Reinhard Weh als Schriftführer, Dr. Jürgen Reiner MAS als Kassier und HR Dr. Evelyn Marte-Stefani, Dir. Hermann Thüringer, Dir. Mag. Klemens Voit als Beiräte und Dir. Mag. Wolfgang Türtscher als Geschäftsführer an

    home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bezau
  • Wälder Handwerk zeigt sein Können
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen