AA

WK-Wahl: VP-Wirtschaftsbund gewinnt erneut

Der VP-dominierte Wirtschaftsbund bleibt auch nach der Wirtschaftskammer-Wahl in Niederösterreich mit 78,63 Prozent der Stimmen klar die dominante Kraft.

Der Mandatsanteil, der aufgrund von Strukturveränderungen in der vergangenen Periode nur bedingt vergleichbar ist, wurde prozentuell gesehen ausgebaut: Mit plus 0,92 Prozent hält die Liste von WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl nun 1.017 Mandate (2005: 1.096). Die Wahlbeteiligung ist von 55,64 Prozent im Jahr 2005 auf 48,2 Prozent gesunken.

Zugewinnen konnten auch der Ring Freiheitlicher Wirtschaftstreibender (RfW) und die Grüne Wirtschaft. Der RfW steigerte sich gegenüber 2005 leicht um 0,06 Prozent auf 6,12 Prozent der Stimmen und hält nun 46 Mandate (2005: 34). Gesteigert hat sich auch der Stimmanteil der Grünen Wirtschaft um 0,62 Prozent auf 4,11 Prozent der Stimmen. Damit gewannen die Grünen sieben Mandate dazu und halten nun bei 30 Mandaten.

Verluste gab es hingegen für den Sozialdemokratischen Wirtschaftsverband (SWV). Die Organisation büßte 2,64 Prozent der Stimmen ein und liegt somit bei 9,63 Prozent. Die Mandatszahl ist gegenüber 2005 von 124 auf 97 gesunken.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • WK-Wahl: VP-Wirtschaftsbund gewinnt erneut
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen