Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wirtschaftsbund startet Offensive

Seine Schwerpunkte für die Herbstarbeit 2002 und das Wahljahr 2003 präsentierte am Mittwoch in Dornbirn der ÖVP-Wirtschaftsbund als größte politische Interessensvertretung der heimischen Wirtschaft.

Anlass für die Präsentation in Dornbirn sei – so Wirtschaftsbund-Präsident Christoph Leitl, Generalsekretär Karlheinz Kopf und Landesobmann LR Manfred Rein auf einer Pressekonferenz am Mittwoch – die besondere Eignung Vorarlbergs als Beispiel dafür, wie ein Land mit öffentlichen Geldern sorgsam und zwekcorientiert umgeht und so der Wirtschaft berechenbare Rahmenbedingungen bietet. “Deshalb findet
auch die Strategiesitzung aller Wirtschaftsbund-Funktionsträger in
Ihrem Bundesland im stimulierenden Dreiländereck statt”, streute
Leitl den Vorarlberger Entscheidungsträgern Blumen.

Als Schwerpunkte der Offensive nannten die Referenten die weitere
Entlastung der Betriebe, eine auf weitere Entbürokratisierung und
Ausschöpfung von Arbeitskräftepotenzialen abzielende Arbeitsmarktpolitik sowie die Profilierung des Wirtschaftsbundes hin
auf jenes Ziel, den Standort Österreich weiter zu stärken und Österreich als Ganzes zu modernisieren.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Wirtschaftsbund startet Offensive
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.