Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Wirtschaft Impossible" durch "Mission Impossible" in der Wiener Innenstadt

Am 23. Juli ist die Weltpremiere von "Mission: Impossible 5" in Wien.
Am 23. Juli ist die Weltpremiere von "Mission: Impossible 5" in Wien. ©APA
Nicht alle sind glücklich über die Weltpremiere von "Mission: Impossible - Rouge Nation" in Wien: Die Wirtschaftskammer beklagt einen massiven Schaden der City-Unternehmen durch die zweitägige Ringsperre ab Mittwoch. Handelsobmann Rainer Trefelik forderte mehr Mitspracherecht für Wirtschaftstreibende "bei solchen einschneidenden Entscheidungen".
Premiere in Wien

“Die Stadt Wien sollte ihre wirtschaftsfeindlichen Genehmigungen derartiger Spaßparaden überdenken, sonst heißt es bald: Wirtschaft Impossible in der Innenstadt”, verwies Trefelik via Aussendung auf eine Reihe von Veranstaltungen, für die der Ring immer wieder teilweise gesperrt werden muss. Wobei die groß angelegte Filmpremiere im Hinblick auf das Image Wiens freilich mehr als begrüßenswert sei.

Sorge um Wirtschaft in der Wiener Innenstadt

“Die Händler sind die Landschaftsgärtner der Städte. Aber wenn uns das Gießwasser der Umsätze regelmäßig durch solche Veranstaltungen genommen wird, verdorren die blühenden Innenstadtgeschäfte bald”, so Trefeliks durchaus blumige Analyse.

(apa/red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • "Wirtschaft Impossible" durch "Mission Impossible" in der Wiener Innenstadt
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen