AA

"Wir werden uns rechtlich wehren"

"Wir werden uns rechtlich wehren"
"Wir werden uns rechtlich wehren" ©VOL.AT
Für Bürgermeister Kurt Fischer ist in Sachen S 18 keine Lösung in Sicht.

Über die aktuellen Planungen der S 18 in Form der CP-Variante konnte der Lustenauer Bürgermeister Kurt Fischer in der Sendung "Vorarlberg LIVE" wenig berichten. "Wir müssen derzeit ja zur Kenntnis nehmen, dass ein neues Kapitel in der Planung dazu kommt und wir in dieser für Lustenau unerträglichen Situation nicht weitergekommen sind."

Fischer sprach diesbezüglich die von Mobilitätsministerin Leonore Gewessler angeordneten Alternativprüfungen zur gleichzeitigen Weiterplanung der S 18 an. Gewessler sei die neunte Infrastrukturministerin seit 2011. "Seit das Schlussdokument von 'Mobil im Rheintal' verabschiedet wurde." Es habe sich nichts verändert, und er würde sich dafür schämen, meinte der Lustenauer Bürgermeister. Lustenau werde sich rechtlich gegen diese "unerträgliche Verkehrsbelastung" rechtlich wehren müssen, kündigte er an.

Lustenauer Bürgermeister zur S18

Die gesamte Sendung zum Nachsehen

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • "Wir werden uns rechtlich wehren"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen