Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Wir sind kein gewaltverherrlichender Verein"

Krampusvereingründung in Braz
Krampusvereingründung in Braz ©Doris Burtscher
Krampusvereingründung in Braz

In Braz wurde der Krampusverein gegründet.

Mit neun Mitgliedern und fünf Kinder in der Jugendgruppe zählt der Krampusverein als kleinster Verein in Braz. Nach vereinslosen Auftritten bei diversen Krampusläufen wurde nun der Krampusverein offiziell gegründet. Thomas Rützler wurde als Obmann gewählt. Ihm stehen Obmannstellvertreter Gerhard Tuttner, Schriftführer Bernhard Tuttner, Kassier Werner Walser und die Beiräte Markus und Lukas Rützler, Patrick Saler und Bruno Widerin zur Seite. “Wir sind kein gewaltverherrlichter Verein – unsere Auftritte haben mehr Showcharakter”, bekräftigt Thomas Rützler bei der Versammlung. Aber auch die Erhaltung der Tradition, wie bei der Begleitung des Nikolaus, ist für den Verein sehr wichtig. So war in den vergangenen Jahren ein Großteil der Vereinsmitglieder als Krampusse in der Vorweihnachtszeit tätig. Im vergangenen Jahr wurde im Ortsteil Außerbraz die Tradition der Krampusse wieder aufgelebt und von der Bevölkerung begrüßt. Mit den selbst geschnitzten Masken erhalten die Brazer Krampusse viel Lob und Bewunderung. Mit einem Vorstellnachmittag im Herbst möchte sich der neu gegründete Verein der Bevölkerung vorstellen. Sie werden auch wieder bei den verschiedenen Krampusläufen in Vorarlberg und Tirol mitwirken. Über die Gründung des Vereins freuen sich auch die Vertreter der Funkenzunft, des Krippenvereins und des Tourismusvereins. Auch Pfarrer Alois Erhart ließ es sich nehmen, sich über den neuen Verein zu informieren. “Auf weitere Sicht hinaus sind wir bestrebt, etwas eigenes auf die Beine zu stellen”, schließt Obmann Thomas Rützler die Gründungsversammlung.

Warum bist du beim Krampusverein?
Mein Papa ist auch dabei, mein Göti ist der Obmann. Ich habe zwar immer noch vor den Krampusse Angst, auch wenn ich selbst hinter der Maske stecke, doch mir gefällt es. Ich finde es lustig, wenn mich andere so komisch anschauen. Denn als Frau ist man bei den Krampussen eine Außenseiterin. Die schauen schon blöd, wenn ich die Maske abnehme.
Magdalena Rützler, 14 Jahre

Ich kam durch Zufall zum Krampusverein. Als Knecht Ruprecht gehe ich schon einige Jahre in der Vorweihnachtszeit mit. Mit den Brazer Krampusse war ich schon bei einigen Läufen mit dabei. Für mich ist es eine Belebung der Tradition. Wichtig ist, dass in der Bevölkerung klar wird, dass Krampusse nicht böse sind.
Patrick Saler, 28 Jahre

Wir haben schon vor vielen Jahren darüber geredet. Für mich ist die Tradition wichtig. In Braz gibt es ja schon lange Krampusse, doch sie wurden leider immer weniger. Für mich ist auch das Herstellen der Holzmasken eine tolle Sache. Die erste Maske habe ich aus einem Holzklotz hergestellt. Jetzt verwenden wir Rohlinge.
Werner Walser, 37 Jahre

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Innerbraz
  • "Wir sind kein gewaltverherrlichender Verein"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen