Winterwonderland! Erster Schnee verzückt Vorarlberg

Sogar rodeln und bobfahren geht sich schon aus.
Sogar rodeln und bobfahren geht sich schon aus. ©Instagram
Bye Bye (Spät-)Sommer: Nachdem sich die Temperaturen im Ländle den letzten Tagen frühwinterlich präsentierten, fiel in höher gelegenen Regionen Vorarlbergs erster Schnee. Und da Bilder bekanntlich mehr als 1.000 Worte sagen, haben wir ein paar Impressionen gesammelt!
Wetterprognose für Ihre Gemeinde
Ein Blick durch die Livecams

Der Winter schickt seine Vorboten ins Ländle: Nach dem Sommer der Superlative kündigt er sich Anfang Oktober mit Kälte und Schneefall an. So etwa im Skigebiet Silvretta-Montafon, wie ein Bild auf Instagram beweist. “Kleiner Wintervorbote in der Silvretta Montafon”, steht dazu geschrieben. Aber auch in Lech-Zürs war Frau Holle eifrig am Werk. “Snow is in the Air tonight”, werden die winterlichen Insta-Impressionen passend betitelt. “First snow” heißt es auch in Damüls/Faschina. Der Winter kann also kommen!


Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Lech Zürs am Arlberg (@lechzuers) am


Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

hier ist er wieder #firstsnow #firstrowfirstsnow #cantwaitforwinter #damuelsfaschina #damuelsmellau #damülsermittagsspitze

Ein Beitrag geteilt von Damüls Faschina Tourismus (@damuelsfaschina) am

Und so geht’s mit dem Wetter weiter

Es kommt im Laufe des Dienstagvormittags und in der Mittagszeit zu Auflockerungen mit sonnigen Phasen, vor allem gegen Süden zu und im Bergland. Im Laufe des Nachmittags schiebt sich wieder ein dichterer Wolkenschirm übers Land und verdrängt die Sonne wieder. Höchstwerte: 8 bis 13 Grad.

Voraussichtlich stark bis dicht bewölkt ist es am Mittwoch in mehreren Schichten, die Sonne hat kaum Chancen. Zudem ist etwas Regen noch dabei mit Schwerpunkt Bregenzerwald bis Kleinwalsertal, die Schneefallgrenze steigt aber wieder über 2000 Meter an. Die Tiefstwerte betragen 4 bis 9 Grad, die Höchstwerte 12 bis 15 Grad.

Nebel- und Hochnebelfelder im Bodenseeumfeld, im Rheintal und im Bregenzerwald lösen sich am Donnerstag im Laufe des Vormittag allmählich auf. Abseits davon scheint von der Früh weg die Sonne und es wird milder als an den Vortagen. Tiefstwerte: je nach Aufklaren und Nebel 3 bis 9 Grad, Höchstwerte: 15 bis 19 Grad.

Mittelfristvorschau

Weiterhin im ganzen Land ruhiges Hochdruckwetter mit Hochnebelfeldern in den nördlichen Landesteilen bis in den Vormittag erwarten uns am Freitag. Im Allgemeinen aber ungehinderter Sonnenschein und in den ganztags sonnigen Regionen an die 20 Grad.

Unverändert ruhiges und mildes Herbstwetter mit überwiegend Sonnenschein, leichtem Föhn im Gebirge und zwischen Bodensee und Bregenzerwald ein paar Hochnebelfeldern bis in den Vormittag hinein: So präsentiert sich der Samstag. Tagsüber wird es wahrscheinlich wolkiger. Details aber unsicher, da kann sich in den nächsten Prognosen noch was ändern.

Wie das Wetter am Sonntag wird, ist noch etwas unsicher. Tendenzmäßig aber in einer Südwestströmung mit leichtem Föhn freundlich weiterhin recht mild. Mehr sonnige als bewölkte Stunden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Winterwonderland! Erster Schnee verzückt Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen