AA

Wintersportunfälle in Vorarlberg

Drei Sportunfälle in Vorarlberg am Freitag.
Drei Sportunfälle in Vorarlberg am Freitag. ©BilderBox
Mittelberg/Schruns/Klösterle - Bereits am Freitag vor dem Wochenende haben sich mehrere Wintersportunfälle in Vorarlberger Skigebieten ereignet.

Am Freitag um 10:25 Uhr fuhr eine 14 Jahre alte Skifahrerin aus Köln in Mittelberg mit dem Mooslift hoch und wollte anschließend die ca. 150 Meter lange Abfahrt auf der Anfängerpiste zur Talstation fahren. Während der Abfahrt verlor sie die Kontrolle über ihre Skier und prallte gegen die Außenwand des Kassahäuschens. Dabei zog sie sich Verletzungen unbestimmten Grades zu.

Am Freitag um 11:00 Uhr fuhr eine 47 Jahre alte Frau aus Kirkel (D) mit einer Rodel im Skigebiet Silvretta Montafon auf der Rodelstrecke Kapell talwärts. Dabei geriet sie über den Pistenrand hinaus, rutschte ca. 4,5 Meter einen steilen Hang hinunter und prallte gegen einen Baum. Die Frau wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades von der Pistenrettung geborgen.

Am Freitag um 12:30 Uhr fuhr ein 22 Jahre alter Mann aus Bad Waldsee (D) mit seinem Snowboard im Sonnenkopfgebiet im nichtorganisierten Skiraum talwärts. Dabei kam er selbstverschuldend zu Sturz und zog sich eine Beckenverletzung (unbestimmter Verletzungsgrad) zu. Er wurde vom HS “Gallus 1” in das LKH Feldkirch geflogen.

(VOL.AT/Polizei)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Wintersportunfälle in Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen