Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Winterkronen für Favoriten

Favoritensiege bei den VTV-Hallenlandesmeisterschaften im Tennis in Hohenems. Mit Yvonne Meusburger, Tomislav Gospic und Klaus Salzmann setzten sich die Topgesetzten durch.

Die aktuelle Nummer 276 der Weltrangliste aus Schwarzach setzte sich in einem ansprechenden Endspiel gegen die junge Tamira Paszek mit 6:3,6:3 durch. Für die 20-jährige Meusburger war es nach den Erfolgen 1999 und 2000 im Freien bzw. 2000, 2001 und 2002 der insgesamt sechste VTV-Meisterwimpel. Für ihren Erfolg wurde die in Tirol lebende Ländle-Topspielerin, die im Verlauf des gesamten Turniers keinen Satz abgeben musste, mit 400 Euro Preisgeld belohnt.

Für Gospic war der hart umkämpfte 7:5,6:4-Erfolg gegen Titelverteidiger Peter Peham nach 2002 (Freiluft) und 2000 (Halle) der dritte Titelgewinn. Der 23-jährige Harder konnte sich damit auch erfolgreich für die 6:7,4:6-Niederlage aus dem Vorjahr beim Rankweiler revanchieren und bekam dafür einen Siegerscheck in Höhe von 500 Euro.

Bei den Rollstuhlspielern verteidigte der Dornbirner Klaus Salzmann seinen Titel gegen Jürgen Egle zum x-ten Male erfolgreich. Das Resultat lautete 6:2,6:4 für Salzmann.

Knowle in Chennai siegreich
Julian Knowle steht in Runde zwei des Hauptbewerbs des mit 400.000 Dollar dotierten Tennisturniers in Chennai. Der Harder setzte sich in der dritten und letzten Runde der Qualifikation gegen den Inder Vishal Punna mit 6:2,6:3 durch. Zum Auftakt des Hauptbewerbs bezwang Knowle den Inder Karan Rastogi, Nummer 1061 im ATP-Computer mit 6:4,6:1 und trifft nun auf den als Nummer drei gesetzten Niederländer Sjeng Schalken.

Link zum Thema:
VTV

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Winterkronen für Favoriten
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.