AA

Wintergeister ade - Funkenabbrennen in Bludenz

Bludenz. Der tiefe Winter hält die „Funkenzünftler“ nicht davon ab, die Wintergeister zu vertreiben. Das Funkenabbrennen steht am kommenden Wochenende auf dem Programm.

Die Funkenzunft Bings-Stallehr-Radin beginnt schon am Samstag, 28. Februar, ab 14 Uhr mit einem Fackelbaukurs. Ab 18.30 Uhr startet mit dem Klangfeuerwerk das Funkenabbrennen.
Auch in Braz wird der Funken am Samstag, 19.30 Uhr beim Funkenplatz (oberhalb der Kirche) entzündet.

Am Funkensonntag, 1. März, werden dann auch die Funken in Bludenz entbrannt.
Am Nachmittag ab 13 Uhr können Fackeln für den Abend am Funkenplatz in der Schillerstraße gebastelt werden. Der Funkenplatz ist ganztägig bewirtet. Um 19 Uhr geht es mit dem Fackel- und Lampionumzug vom Riedmillerplatz zum Funkenplatz, wo um 19.30 Uhr das traditionelle Funkenabbrennen mit Großfeuerwerk stattfindet.

Fackelbauen, Küachle und Glühmost gibt’s ab Sonntag Mittag in Rungelin. Der Funken wird um 19 Uhr angezündet. Ab 20 Uhr kann man zu den „Letzten Drei“ im Zunftlokal am Haldenweg nochmals das Tanzbein schwingen.

Im Obdorf wird ebenfalls um 19 Uhr der Funken abgebrannt. Der Funkenplatz ist ab 18.30 Uhr bewirtet. Kurzfristige Straßensperren in diesen Parzellen sind notwendig.

Schillerstraße, 6700 Bludenz, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Wintergeister ade - Funkenabbrennen in Bludenz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen