AA

Wilde Elefanten sorgten für Angst

Eine Herde wilder Elefanten sorgt unter Dorfbewohnern im Norden der indonesischen Insel Sumatra für Angst und Schrecken. Die 13 Tiere sind auf der Suche nach Futter.

Zahlreiche Einwohner zweier Ortschaften seien in Panik geflohen, nachdem die 13 Tiere auf der Suche nach Futter in unmittelbarer Nähe schwere Verwüstungen angerichtet hätten, berichtete die Zeitung „Jakarta Post“ am Donnerstag. Die Dickhäuter hätten außerdem zehn zahme Artgenossen in einem benachbarten Naturpark angegriffen und dabei einen von ihnen getötet.

Der Direktor des Gunung Leuser-Nationalparks, Awriya Ibrahim, machte den illegalen Holzeinschlag in der Grenzregion zwischen den Provinzen Nord-Sumatra und Aceh für das Verhalten der Tiere verantwortlich. Durch die massiven Rodungen würden die wilden Elefanten aus ihrer angestammten Revier in dem Park verdrängt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Wilde Elefanten sorgten für Angst
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.