Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wildcard für Julia Unterweger bei Swiss Golf Open

©Gepa
In gut einem Monat geht im GC Gams-Werdenberg die ASGI Swiss Ladies Open in die dritte Runde. Das zur LETour Access Series (LETAS) zählende Turnier ist der einzige professionelle Tour-Event für Damen in der Schweiz – und bei den Tourspielerinnen äusserst beliebt. Die Montafonerin Julia Unterweger erhält vom Veranstalter eine Wildcard.

Mitte März sind bereits zahlreiche Top-Proetten eingeschrieben – und 50 Proetten stehen auf der Warteliste. Sehr begehrt sind auch die sechs Startplätze für Spielerinnen mit voller Startberechtigung auf der höherklassigen Ladies European Tour (LET): Einer davon geht an Amy Boulden, zehnte der letztjährigen LET-Preisgeldrangliste. Die Waliserin ist im St. Galler Rheintal bestens bekannt, sie hatte im Mai 2014 die erste Austragung des Turniers gewonnen. Ob die aktuelle Titelverteidigerin Olivia Cowan (Deutschland) antritt, ist noch offen.

Egal wie Cowan sich entscheidet, in der letzten April-Woche wird es im GC Gams-Werdenberg hochklassigen Golfsport und einen spannenden Kampf um den Turniersieg geben – dafür garantieren zahlreiche Topspielerinnen im Feld der 120 Teilnehmerinnen. Sieben Schweizer Profigolferinnen haben sich bis dato eingetragen, unter ihnen Lokalmatadorin Melanie Mätzler. Der Ragazerin wurde Anfang Februar eine Knochenabsplitterung in der rechten Hand operativ entfernt; noch ist die 28-Jährige nicht schmerzfrei, aber topmotiviert, bei ihrem Heimturnier wieder ins Tourgeschehen einzugreifen. In Gams ebenfalls um Welt- und Olympia-Ranglistenpunkte kämpfen werden Fabienne In-Albon, Anaïs Maggetti, Caroline Rominger, Valeria Martinoli, Clara Pietri und Eva Möhwald. Die ASG hat die Wildcards für die Schweizer Amateurinnen noch nicht vergeben.

Sicher dabei sein wird dafür Österreichs beste Profigolferin, die Tirolerin Christine Wolf. Ebenso wie Vorarlbergs beste Amateurin, Julia Unterweger; die Schrunserin erhält erneut eine Wildcard des Veranstalters. Erstmals dabei sind ihre ÖGV-Teamkolleginnen Ines Fendt und Lea Zeitler, sowie Österreichs grosse Nachwuchshoffnung Emma Spitz. Mit Sarah Schober und Nina Mühl sind zwei weitere Austro-Proetten gemeldet.

Aus Deutschland anreisen wird Karolin Lampert, die im Oktober bei der Azores Ladies Open in Portugal ihren ersten Sieg bei den Professionals gefeiert hat. Mit Leigh Whittaker, Chiara Mertens und Miriam Nagl stehen drei weitere deutsche Proetten auf der Entry List. Wobei: Nagl geht für Brasilien an den Start. Die 35-jährige Doppelbürgerin will in der Schweiz wichtige Punkte für die Olympiarangliste sammeln; ihre härteste Konkurrentin im Kampf um Brasiliens Wildcard im Olympia-Turnier, Victoria Lovelady, hat für Gams ebenfalls gemeldet.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Schruns
  • Wildcard für Julia Unterweger bei Swiss Golf Open
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen