Wild Card für Tamira Paszek

Die Organisatoren des Generali Ladies Open vom 22. bis 30. Oktober in Linz haben am Montag eine Wild Card an Tamira Paszek vergeben. Auch sonst ist das Turnier ausgezeichnet besetzt. | Turniersieg in Sofia

Mit Titelverteidigerin Amelie Mauresmo (WTA-Nr. 4), Justine Henin-Hardenne (5), Mary Pierce (6) und Nadja Petrowa (10) haben knapp fünf Wochen vor Beginn des 585.000-Dollar-Turniers schon vier Top-Ten-Spielerinnen genannt. Mauresmo hatte im Vorjahr buchstäblich erst in letzter Minute zugesagt, sie hält mittlerweile bei 17 WTA-Titeln. “Vor einem Jahr hatten zu diesem Zeitpunkt zwei Spielerinnen aus den Top Ten für Linz zugesagt. Heuer sind es bereits vier – das ist sensationell“, freute sich Veranstalter Peter Michael Reichel. Seine Tochter Sandra, die seit einigen Jahren als Turnierdirektorin fungiert, erhofft Generationen-Duelle mit den ebenfalls verpflichteten Nachwuchs-Stars Ana Ivanovic (SCG/WTA-18) und Sesil Karatantschewa (BUL/40). Mit der Weltranglisten-Elften Patty Schnyder steht eine weitere Akteurin, die in der Intersport-Arena zu sehen sein wird, vor der Rückkehr in die Top Ten.

Aus österreichischer Sicht legten sich die Organisatoren am Montag auf eine Wild Card für Tamira Paszek fest: Die 14-jährige Vorarlbergerin hat ja am Sonntag bei ihrem zweiten WTA-Turnier in Sofia (25.000 Dollar) gleich den Titel geholt. “Paszek ist eine Spielerin, der – vielleicht noch nicht heuer – alles zuzutrauen ist“, setzt Michael Reichel große Hoffnungen in sie. Ob es auch eine Wild Card für Österreichs Nummer eins, Sybille Bammer, oder andere ÖTV-Kandidatinnen geben wird, steht noch nicht fest.

Die Weltranglisten-Erste Maria Scharapowa spielte in den Verhandlungen keine Rolle, die Russin fordert doppelt so hohe Antrittsgelder wie beispielsweise eine Serena Williams. “Sie ist nicht finanzierbar“, so Michael Reichel. Hier müsse man auf eine günstige Konstellation im Kampf um die Nummer eins oder andere kurzfristige Entwicklungen hoffen. Im Hintergrund wird Barbara Schett als Moderatorin tätig sein. Im Kampf um den 93.000 Dollar-Siegerscheck ist die Tirolerin ein Jahr nach ihrer Rücktrittserklärung freilich nur noch Zuschauerin.

Link zum Thema:
Generali Ladies Open
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Wild Card für Tamira Paszek
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen