Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wieviel tausende Fans pilgerten wirklich auf die Birkenwiese?

©Oliver Lerch
Volksfeststimmung herrschte im Zweitligaderby zwischen FC Mohren Dornbirn und SC Austria Lustenau

Aus allen Nähten platzte das Stadion Birkenwiese im ersten Zweitligaderby zwischen FC Mohren Dornbirn und SC Austria Lustenau. Ein neuer Rekord an Besuchern gab es nicht.

Sportlich setzte sich Austria Lustenau beim Zweitligaaufsteiger FC Dornbirn mit 3:1 klar durch und wurde seiner Favoritenrolle mehr als gerecht. Abseits des Spielfeldes sorgten etwa 80 freiwillige Helfer der Rothosen für einen professionellen Ablauf im Spiel des Jahres. Aber wieviel Zuschauer nun wirklich ins Stadion Birkenwiese pilgerten, bleibt unbeantwortet. Auf alle Fälle waren es mehr als im letzten Nachbarschaftsduell vor neun Jahren am 5. März 2010 beim 3:2-Sensationssieg der Dornbirner gegen die große Austria. Damals waren 3000 Zuschauer im Stadion Birkenwiese. Im 80. Duell der beiden Traditionsvereine am letzten Freitag ließen sich mehr als 6000 Anhänger aus ganz Vorarlberg im Stadion Birkenwiese diesen Hit nicht entgehen. In den 70iger und Anfang der 80iger Jahre war das Stadion Birkenwiese bei den Heimspielen der IG Dornbirn/Bregenz (2. Division) zumeist mit 10.000 und noch mehr Fans prall gefüllt.  

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Wieviel tausende Fans pilgerten wirklich auf die Birkenwiese?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen