Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wiener Neustadt: Geliebte im Eissalon mit dem Messer attackiert

Der Täter gibt zu, seine Geliebte im Streit mit einem Messer attackiert zuhaben, weist aber Tötungsabsicht von sich.
Der Täter gibt zu, seine Geliebte im Streit mit einem Messer attackiert zuhaben, weist aber Tötungsabsicht von sich. ©APA
Vergangene Sommer attackierte ein 51-Jähriger in Wiener Neustadt seine Geliebte aus Eifersucht mit einem Messer. Für die 47-jährige Eissalon-Besitzerin endete der Streit tödlich. Nun muss sich der Mann vor Gericht wegen Mordes  verantworten.
Vorbericht: Mordversuch auf Eissalon-Besitzerin

Laut Anklage soll der 51-Jährige seiner Geliebten am 21. August 2011 mehrere Faustschläge gegen den Kopf versetzt, sie bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt, ihr einen Müllsack über den Kopf gestülpt und im Halsbereich luftdicht verknotet und ihr schließlich ein Messer in die linke vordere Brustwand gestochen haben.

Täter ist geständig, weist ab Tötungsabsicht von sich

Schauplatz der Tat war ein Wiener Neustädter Eissalon. Die 47-Jährige, die nach ihrem Auffinden reanimiert werden musste, überlebte die Attacken nicht – sie starb im September im Spital. Der Verdächtige wurde nach der Tat festgenommen und zeigte sich den Ermittlern gegenüber großteils geständig. Der Angeklagte, verteidigt von Michael Dohr, weist aber jede vorsätzliche Tötungsabsicht von sich. Den Verhandlungsvorsitz wird Gerichtspräsidentin Ingeborg Kristen führen.

Die unheilvolle Beziehung zwischen dem Beamten und der mit einem italienischen Eissalonbesitzer zusammenlebenden Frau soll im Zuge einer Betriebsprüfung begonnen haben. In der Affäre gab es immer wieder ein Aus – bis es dann zu dem tödlichen Beziehungsstreit kam.

Streit in Wiener Neustadt endete tödlich

Am 20. August 2011 begab sich der Beschuldigte gegen 20.00 Uhr zu dem Lokal. Laut Anklage hatte er eine Flasche Prosecco sowie “in der Hoffnung auf eine Liebesnacht” diverses Sexspielzeug dabei. Nach der Sperrstunde saß man noch zu dritt in der Eisküche zusammen, aß gemeinsam zu Abend und trank Prosecco. Gegen 22.00 Uhr begab sich der Italiener zu Bett. Der Beschuldigte und die Frau blieben, tranken und begannen wieder einmal zu streiten. Gegen 4.00 Uhr soll der Ingenieur dann aus Zorn darüber, dass sich der Abend nicht wie erhofft entwickelt hatte, ausgerastet sein.

Der Prozess beginnt am 10. Juli 2012. (APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Wiener Neustadt: Geliebte im Eissalon mit dem Messer attackiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen