AA

Wiener in Griechenland von Lkw-Reifen erschlagen

Ein 33-jähriger Wiener ist am Montag in Griechenland von einem Lkw-Reifen erschlagen worden: Der Motorradfahrer ruhte sich gerade mit zwei Freunden auf dem Parkplatz der Autobahn zwischen Athen und Korinth aus, als sich bei einem vorbeifahrenden Lastkraftwagen Zwillingsreifen lösten und einer den Wiener traf, so die "Kronen Zeitung". Außenministeriumssprecher Stranzl bestätigte den Unfall der APA.

Laut dem Zeitungsbericht war der 33-Jährige mit einem befreundeten Pärchen auf einer Motorradtour durch Griechenland unterwegs, als es zum Unfall kam. Der Mann starb noch an Ort und Stelle. Auch der Freund wurde getroffen – er musste ins Spital eingeliefert werden. Der verletzte Mann und seine Lebensgefährtin sind bereits wieder in die Heimat zurückgekehrt, berichtete Stranzl.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Wiener in Griechenland von Lkw-Reifen erschlagen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen