Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wiener auf Rastplatz in Kärnten um 20.000 Euro erleichtert

©Bilderbox/Symbolbild
Aus seinem unversperrten Auto wurde einem 46-jährigen Wiener auf einem Rastplatz in Kärnten ein Rucksack gestohlen. Die Beute der Diebe: 20.700 Euro!
Unbekannte Täter haben am Mittwoch auf einem Autobahnparkplatz an der A2 bei Völkermarkt in Kärnten aus einem unversperrten Auto einen Rucksack mit 20.700 Euro Bargeld gestohlen. Der Besitzer – ein 46 Jahre alter Wiener – beobachtete laut Polizei drei Männer, die in einen schwarzen Pkw sprangen und in Richtung Italien flüchteten.

Suche nach Rastplatz-Dieben

Die Täter erbeuteten neben dem Bargeld auch eine Bankomatkarte und Ausweise. Die Unbekannten werden als 30 bis 40 Jahre alt beschrieben. Zwei Männer waren mit dunklen Hemden bekleidet, einer hatte ein weißes Hemd an.

Die Autobahnpolizei Wolfsberg bittet um Hinweise. Warum der Wiener mit soviel Bargeld auf dem Rastplatz unterwegs war, ist nicht bekannt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Wiener auf Rastplatz in Kärnten um 20.000 Euro erleichtert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen