Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wien-Penzing: Falsche Polizisten wollten 80-Jährigem Geld abnehmen

Die Männer gaben sich am Telefon als Polizisten aus.
Die Männer gaben sich am Telefon als Polizisten aus. ©APA/HERBERT P. OCZERET
Eine aufmerksame Bankangestellte verhinderte am Donnerstag einen Betrugsfall. Ein 80-Jähriger wollte in der Bank einen fünfstelligen Betrag abheben, weil ihn Polizisten angerufen hätten.

Ein 80-jähriger Mann kam am Donnerstag in Wien-Penzing in eine Bankfiliale und wollte einen fünfstelligen Betrag beheben. Eine aufmerksame Bankmitarbeiterin witterte eine mögliche Betrugshandlung und alarmierte umgehend die Polizei.

Mann von falschen Polizisten kontaktiert

Der Mann wurde zuvor von einer unbekannten Person telefonisch kontaktiert, wobei sich der Anrufer als Polizist ausgegeben hatte. Der Unbekannte erkundigte sich nach dem Vermögen des Opfers und forderte anschließend einen fünfstelligen Bargeldbetrag. Als Zahlungsgrund sprach der Tatverdächtige von einem schweren Verkehrsunfall, den seine Schwiegertochter verursacht hätte.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wien - 14. Bezirk
  • Wien-Penzing: Falsche Polizisten wollten 80-Jährigem Geld abnehmen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen