AA

Wiedersehen mit dem EC-KAC

©GEPA
Am Freitag (19.15 Uhr) treffen die Dornbirn Bulldogs eine Woche nach dem 4:3 Sieg erneut, dieses Mal auswärts auf den EC KAC. Gelingt den Bulldogs der dritte Sieg in Folge, würden die Vorarlberger in der Tabelle auch am Rekordmeister vorbeiziehen.


Gewarnt vor den bissigen Bulldogs sind die Rotjacken, die nach dem Aus in der Champions Hockey League in Dornbirn und vor eigenem Publikum gegen Wien Niederlagen einstecken mussten. Entsprechend bereiten sich die Vorarlberger auf ein energiegeladenes Spiel vor. „Wir werden wahrscheinlich eines ihrer besten Spiele sehen und müssen bereit sein“, so Bulldogs Head Coach Dave MacQueen.

Harter Schlagabtausch
Einen starken KAC erwartet auch Ziga Pance, der im Sommer von Klagenfurt nach Dornbirn wechselte. „Sie brauchen Punkte und das werden wir zu spüren bekommen“, so Pance. Der slowenische Stürmer warnt vor Hochmut und weiß: „Wir müssen diszipliniert spielen. Vor allem in unserer Zone.“ Für die Vorarlberger bleibt der Rekordmeister ein großes Kaliber und auch MacQueen hält seine Mannschaft klein. „Seit Anfang an sagen wir, dass wir nach Siegen nicht abheben dürfen genauso wie uns Niederlagen nicht in ein Loch stürzen dürfen“, fordert der Kanadier eine konstante Arbeitsausführung.

ERSTE BANK EISHOCKEY LIGA:
Freitag, 20. Oktober 2017
EC-KAC – Dornbirn Bulldogs
Klagenfurt, 19.15 Uhr

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn Bulldogs
  • Wiedersehen mit dem EC-KAC
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen