AA

Wiedergeburt: Serious Sam HD

Ballerspaß ohne Hirn aber mit viel Humor: Serious Sam HD.
Ballerspaß ohne Hirn aber mit viel Humor: Serious Sam HD. ©Waibel
Manche Dinge schmecken auch nach Jahren gut. Vieles erst nachdem man es auf den heutigen Stand gebracht hat. Serious Sam rockte bereits 2001, jetzt sieht es zudem zeitgemäß aus.  

Wenngleich man zum Zocken des Serious Sam Prinzips keinen Grund braucht, kein Hirn, keine Strategie und keinen Verstand, dieses Game hat sogar eine Story! Die ist schnell erzählt. Zu Beginn des 12. Jahrhunderts macht die Menschheit eine schier unfassbare Entdeckung, die sowohl wissenschaftlich als auch historisch von Bedeutung ist. Scheinbar gibt es aber auch Aliens, die auf diesen Fund scharf sind, jedenfalls greifen diese unmittelbar darauf die Erde an, und drohen sie zu vernichten, die Menschheit bis zum letzten auszurotten. Die letzte Rettung ist Sam – Serious Sam, der durch ein Zeitportal geschickt wird, um in der Vergangenheit – so weit so klischeehaft – einiges wieder geradezubiegen. Sam Stone, Serious Sam hat seine Sporen als Elitesoldat verdient und schickt sich an, mit einer geballten Ladung an Schießprügeln den Aliens gewaltig in den Arsch zu treten.

Dabei nahm sich das Game schon damals nicht allzu ernst, die kroatischen Entwickler von Croteam legten es offenbar eher darauf an, das Genre der gerade sehr populären Egoshooter mit einem Augenzwinkern gewaltig auf die Schippe zu nehmen. So hat Sam auch immer einen markigen Spruch auf den Lippen, nachdem er wieder mal ein Level von geschätzten 100.000 Gegner gecleart hat und geschätzte 1.000 Magazine verballert hat. Das Spielprinzip des „Gehirn raus, Spaß rein“ Serious Sam hat anno dazumal richtig gut funktioniert, die Krönung war auf jeden Fall der Multiplayermodus, in dem das Game so richtig aufdreht. Die aktuelle Version wurde mit einer neuen Engine versehen und optisch richtig beeindruckend aufpoliert. Natürlich kann Serious Sam HD nicht mit aktuellen Grafikkrachern wie zum Beispiel Crysis mithalten, – das will es aber auch nicht. Hat es auch nicht notwendig.

Der durchaus prächtige Schauplatz mit knackigen Texturen, schickeren Waffeneffekten und von Grund auf neu überarbeiteten Gegnerhorden weiß im Setting des alten Ägypten zu überzeugen. Wenn man bedenkt, welche Horden von Gegnern zum Teil gleichzeitig von der Engine dargestellt werden, sieht Serious Sam HD gut aus und kann auch mit einer guten Performance aufwarten. Die wahre Stärke des Titels liegt ohnehin eher auf der sehr flüssigen Spielbarkeit, dem intuitiven Prinzip und des Wortwitzes des einsamen Protagonisten. Um den grauslichen Alienviechern das Fürchten zu lehren greift Sam Stone auf eine Vielzahl von Waffen zurück. Neben den – im Actiongerne üblichen – Schießeisen wie Pistole, Schrotflinte, Maschinengewehr und Raketenwerfer findet Sam im weiteren Spielverlauf auch abgefahrene Wummen wie ein vierläufiges Lasergewehr. Auch die berühmte Kettensäge darf nicht fehlen. Munition, Schildeinheiten wie auch Medipacks liegen je nach Schwierigkeitsgrad recht häufig verteilt in den Levels herum. Schwierig ist Serious Sam HD kaum, außer im Koop-Modus, da zieht der Anforderungsgrad etwas an, damit das Geballer nicht zu einfach wird.

Doch wahre Fans wissen: Eine der Stärken des Titels liegt in dessen schrägem Humor. Wie es sich für einen harten Hund gehört, lässt Sam situatonsbedingt gerne nach Erledigung eines geschätzten Bataillons an Gegnern dann und wann mit einem lockeren Spruch den Macho raushängen. Dabei dürfen auch Anspielungen auf Film, Fernsehen oder anderes Gametitel nicht fehlen.

Während sich das Singlegame wie Moorhuhn in Topgrafik ausnimmt, läuft Serious Sam HD im Mehrspielermodus zur Höchstform auf. Wie für einen Shooter üblich, bietet das Game auch einen Deathmatchmodus, die wahre Stärke ist aber der Koop-Modus. Hier ist es möglich, den ganzen Storymodus mit Freunden zu absolvieren.

Fazit:

2001 gehörte Serious Sam zu den coolsten Egoshootern unter der Sonne. Während Nostalgiker wie ich feuchte Äuglein bekommen, wenn sie Serious Sam HD anzocken, könnten verwöhnte Egoshooterfreaks die Nase rümpfen. Denn die Stärke des Titels war und ist der Spielwitz, die Ironie, und Action ohne Sinn und Verstand. Das und nicht mehr und nicht weniger beherrscht auch Serious Sam HD. Die Grafik finde ich sehr gelungen, so genieße ich nun gern ab und an wieder eine Partie Serious Sam. Ganz einfach weil ich den Ausnahmetitel der Kroaten liebe. Objektiv und nüchtern betrachtet gibt es heutzutage komplettere Egoshooter. Aber hey – ganz ohne Sam!

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Spiele-News
  • Wiedergeburt: Serious Sam HD
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen