Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wiederauferstehung des Trans Vorarlberg Triathlon

Trans Vorarlberg Triathlon wurde in Bregenz vorgestellt.
Trans Vorarlberg Triathlon wurde in Bregenz vorgestellt. ©Vol.at/Luggi Knobel
Bregenz. Nach fünfzehnjähriger Pause kehrt der Trans Vorarlberg Triathlon am 26. August 2012 unter dem Motto „Vom Bodensee zum Arlberg“ zurück und erlebt eine Wiederauferstehung.
Impressionen PK Trans Vorarlberg Triathlon
Trans Vorarlberg Triathlon - Interview mit Thomas Kofler
Trans Vorarlberg Triathlon - Interview mit Dominik Berger

Im Festspielhaus Bregenz wurde der großen Medienschar die Wiederaufstehung des Trans Vorarlberg Triathlon präsentiert. „Es ist ein neues Event, das eigentlich gar keines ist“, so eröffnete Powermoderator Martin Böckle die Pressekonferenz. Laut Böckle wird es ein modernes Event für alle und aus einer Idee wurde die Wirklichkeit. Pflichttermin für die Sportwelt Vorarlbergs und das Dreiländereck ist am Sonntag, 26. August mit der Neuauflage des Trans Vorarlberg Triathlon. Peter Steurer hat vor fünfzehn Jahren den Trans Vorarlberg Triathlon mustergültig und professionell abgewickelt.  Nun hat das Quartett Thomas Kofler, Günther Forster, Thomas Bader und Sabine Wittwer die letzten Wochen und Monate in zahlreichen Gesprächen mit Land Vorarlberg und Stadt Bregenz an der Neuauflage gebastelt und ein Event der Extraklasse für Ende August 2012 perfekt vorbereitet. Die Strecke führt von Bregenz in den gesamten Bregenzerwald bis hinauf zum Ziel nach Lech am Arlberg.

„Der Traum wurde Wirklichkeit“ und Radteam Manager Thomas Kofler waagt einen „Ausflug“ in die Sparte Triathlon. Laut Thomas Kofler wurde ein Konzept erarbeitet und die Resonnanz ist bei allen Beteiligten sehr positiv. Auch mit dem letzten „Macher“ Peter Steurer waren die Gespräche erfolgsversprechend und das Bemühen zu einem Topevent ist riesengroß. Thomas Kofler sprach von einem längerfristigen Ziel den Trans Vorarlberg Triathlon kontinuierlich in Bezug auf die Teilnehmer zu wachsen. 2012 spricht der Veranstalter von 500 Teilnehmern, im Jahr 2017 sollen es 1500 Starter sein. „Das Land Vorarlberg soll im Vordergrund stehen.“

Von Bregenz nach Lech am Arlberg führt der Trans Vorarlberg Triathlon 2012 und dabei sollen vor allem Spezialisten aber auch Hobby-Triathleten sowie der Nachwuchs an den Start gehen.

Sport Landesrat Sigi Stemer: „Die Begeisterung ist das größte Geheimnis auch in der Sportszene. Sport und Kultur verbindet nicht nur Bregenz auch das ganze Land Vorarlberg ist im Spitzen- und Breitensport angesiedelt. Es wird ganz sicher ein ganz großer Erfolg des Megaevent werden, dafür gibt es nur positive Erklärungen. Das Spektakel wird auferlebt. Die Freude vom Revival ist riesengroß und Vorarlberg hat eben viel zu bieten. 2012 bin ich fünfzehn Jahre Sport Landesrat und das OK-Team bringt viel Routine mit. Ich habe Peter Steurer bewundert, der viel Pionierarbeit der Extraklasse geleistet hat. Ich war von Beginn an überzeugt, dass der Trans Vorarlberg Triathlon ein Erfolg wird und schenkte allen das große Vertrauen.

Am 26. August 2012 um Punkt 9 Uhr wird Bregenz geweckt und die Vorbereitungen deutet auf ein tolles Event hin.

Trans Vorarlberg Triathlon 2012

Veranstalter: IG-Trans Vorarlberg

Veranstaltung: 25./26. August 2012: Samstag, 25. August: Nachwuchstriathlon; Sonntag: 26. August: 9 Uhr Start Trans Vorarlberg Triathlon

Start: Bregenz am Bodensee: Am Ufer des Bodensees der Kulturhauptstadt Bregenz erfolgt der Startschuss für die Schwimmstrecke Richtung Festspielhaus – Distanz 1,2 km

Wechselzone 1 – Schwimmen – Rad: Festspielhaus Bregenz erfolgt der Wechsel auf das Rad

Radstrecke: Die Radstrecke durchquert den gesamten Bregenzerwald. Die traditionsreichste Region Vorarlbergs – eingebettet im grünen Kleid der Natur: Von Bregenz nach Lauterach, Langen bei Bregenz, Doren, Krumbach, Lingenau, Andelsbuch, Mellau, Schoppernau über den Hochtannbergpass, Warth bis nach Lech – Distanz 102 km

Wechselzone 2 – Rad – Laufen: Lech am Arlberg: Im Geburtsort der alpinen Olympiasieger und Weltmeister, einem der reizvollsten Destinationen in den Alpen – in Lech am Arlberg wird das Rad gegen die Laufschuhe getauscht – Start zum finalen Lauf inmitten der beeindruckenden Bergwelt des Arlbergs. Im Ziel beim Sportpart Lech werden die Sieger gekürt und gefeiert. – Distanz 12 km

Start: Bregenz, Ziel: Lech am Arlberg

Distanz: 1,2 km Schwimmen, 102 km Radfahren, 12 km Laufen

Organisations-Team: Thomas Kofler, Günther Forster, Thomas Bader, Sabine Wittwer

Die Bewerbe: Wertungen

Triathlon Einzelwertung: Damen, Herren, Nachwuchs

Transkid: Nachwuchs

Staffelwertungen: Damen, Herren, Mixed

Disziplinwertung: Schwimmen, Radfahren, Laufen

Spezialwertungen: Firmen, Vereine, Sonderwertungen

Anmeldungen: office@transvorarlberg.at

Sponsoren: Land Vorarlberg, Stadt Bregenz, Festspielhaus Bregenz, Gemeinde Lech und Zürs, VKW, Volksbank Vorarlberg, Pfanner, Fohrenburger, tip, Radhaus, Herburger un Partner, Sportarena, Marktgemeinde Lauterach, Proevent.

Trans Vorarlberg Triathlon – Interview mit Thomas Kofler

Play this video

Trans Vorarlberg Triathlon – Interview mit Dominik Berger

Play this video

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Wiederauferstehung des Trans Vorarlberg Triathlon
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen