AA

Wieder Unfälle auf der Piste

Faschina - Der erste Unfall ereignete sich am Freitag gegen 12.30 Uhr. Drei Italiener waren mit den Snowboards im freien Gelände vom Schigebiet Faschina in Richtung Damüls unterwegs.

Im Bereich vom Roßtobel gerieten sie in steiles, felsdurchsetztes Gelände und konnten weder vor noch zurück. Mittels Handy verständigten sie einen Bekannten in Rankweil und schilderten diesen die Situation. Dieser verständigte die RFL, worauf die zwei Burschen und ein Mädchen unverletzt mittels Seilbergung des Hubschrauber des BMI geborgen wurden.

Weiterer Unfall in Brand

Am Freitag gegen 14.20 Uhr fuhr ein 10 Jahre altes Kind in Begleitung von Verwandten auf der Piste 11 zu Tal in Richtung Palüd-Talstation. Beim Übergang der breiten, steilen Piste auf einen schmalen Ziehweg vor der Krummbach-Brücke, geriet das Kind auf einer vereisten Stelle ins Ungleichgewicht, konnte nicht mehr nach links abschwingen und überfuhr daher den ungesicherten Pristenrand vor einem Abhang. Das Kind stürzte ca. 7 Meter weit über die steinige Böschung und konnte von den Verwandten an den Pistenrand geborgen werden, von wo es nach der Erstversorgung mit Rückenverletzungen mit dem Rettungshubschrauber C 8 ins LKH Bludenz geflogen wurde.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Wieder Unfälle auf der Piste
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen