AA

Wieder Flüchtlingsdrama vor Lampedusa

Rom - Vor der süditalienischen Insel Lampedusa sind bei einem neuen Flüchtlingsdrama wahrscheinlich mehrere Menschen ums Leben gekommen.

Die Küstenwache sichtete unweit der Mittelmeerinsel die Leichen von 14 afrikanischen Immigranten. Einige von ihnen waren bereits seit mindestens vier Tagen im Wasser. Die Leichen seien inzwischen nach Sizilien gebracht worden, berichteten die italienischen Behörden am Montag. Vorerst war unklar, wo das Immigrantenboot untergegangen ist.

Allein seit Beginn dieses Monats wurden 35 Leichen von Immigranten im Meer vor Sizilien geborgen. Im Mai waren es 111 gewesen. Vergangene Woche wurden drei Boote mit insgesamt mehr als 300 Immigranten an Bord vor Lampedusa aufgegriffen. Weitere 31©Menschen wurden unweit von Malta gerettet.

Vor den Küsten Italiens kommt es immer wieder zu Flüchtlingstragödien. Die meisten illegalen Einwanderer beginnen von Nordafrika aus mit kleinen Booten die gefährliche Fahrt über das Mittelmeer.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Wieder Flüchtlingsdrama vor Lampedusa
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen