AA

Wieder Elfenbeinverkauf in Tansania?

Kenianische Naturschützer sind besorgt über die Bestrebungen des Nachbarlandes Tansania, einen regulierten Verkauf von Elfenbein wieder einzuführen.

Tansania hat Ende Oktober vorgeschlagen, den Status afrikanischer Elefanten auf der Liste gefährdeter Arten von “bedroht” zu “weniger gefährdet” herunterzustufen. Die Einkünfte aus dem Verkauf von Elfenbein, das von natürlich gestorbenen Elefanten oder aus Behördenbeständen stammt, sollen in den Arten- und Naturschutz zurückfließen.

Der Elfenbeinhandel ist derzeit durch das Washingtoner Artenschutzabkommen international streng verboten. In Einzelfällen wurde der streng regulierte Abverkauf von Lagerbeständen vom Artenschutzabkommen gebilligt. Naturschützer wie der Internationale Tierschutzfonds (IFAW) kritisieren jedoch, dass jede Art von genehmigtem Verkauf stets auch zu einem Anstieg der Wilderei geführt hat. Die afrikanischen Staaten sind in dieser Frage gespalten.

Patrick Omondi von der kenianischen Naturschutzbehörde KWS kritisierte die tansanischen Änderungsversuche als “bösartiges Schlupfloch”, das nur zu einem weiteren Anstieg der Wilderei in Ostafrika führen würde. “Wir sind überzeugt, dass Tansania gegen den Geist der Vereinbarung (zum Verbot von Elfenbeinhandel) verstoßen hat”, sagte er der kenianischen Zeitung “Daily Nation” (Mittwoch). Die Initiative für den Verkauf von Elfenbein und die Änderung des Status der Elefanten wird von Sambia unterstützt. Kenias Widerstand wird Omondi zufolge von Ghana, Liberia, Sierra Leone, Mali, Ruanda und Togo unterstützt.

KWS und andere Naturschutzorganisationen haben in den vergangenen Jahren einen Anstieg der Wilderei verzeichnet. Allein in diesem Jahr wurden fast 100 Elefanten wegen ihrer Elfenbeinstoßzähne getötet – vor zwei Jahren waren es 47. Vor dem weltweiten Verkaufsverbot für Elfenbein von 20 Jahren war die Zahl afrikanischer Elefanten von 1,3 Millionen im Jahr 1973 auf eine halbe Million zurückgegangen. In Kenia leben derzeit etwa 35.000 Elefanten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Wieder Elfenbeinverkauf in Tansania?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen