Wieder elf Tote bei Kämpfen zwischen Gangstern und Polizei in Mexiko

Bei erneuten schweren Zusammenstößen zwischen bewaffneten Gangstern und Sicherheitskräften in Mexiko sind in der Nacht auf Freitag elf Menschen getötet worden. Wie die Polizei in der Früh berichtete, wurden Polizeieinheiten in dem Bundesstaat Hidalgo angegriffen, als sie auf der Suche nach vermissten Polizisten waren.

Die Gangster hätten dabei auch Handgranaten eingesetzt. Unter den Toten befänden sich zwei Polizisten. Die zuvor verschwundenen Beamten seien wieder aufgetaucht, hieß es in dem Polizeibericht ohne weitere Details.

Am Donnerstag waren im mexikanischen Drogenkrieg landesweit 18 Menschen ums Leben gekommen. Damit erhöhte sich die Zahl der Toten seit Beginn dieses Jahres auf über 4.100, wie die Tageszeitung “El Universal” am Freitag berichtete. Im vergangenen Jahr waren in Mexiko insgesamt etwa 6.300 Menschen im Zusammenhang mit der Drogenkriminalität getötet worden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Wieder elf Tote bei Kämpfen zwischen Gangstern und Polizei in Mexiko
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen